Bentley Continental GTC auf der IAA

British-Open jetzt noch sportlicher

Bentley Continental GTC Foto: Bentley 18 Bilder

Die zweite Cabrio-Generation des Bentley Continental GTC wird auf der IAA enthüllt und bietet mehr Power, Platz und Prestige.

2006 hat Bentley mit dem Continental GTC ein Cabriolet im Stil vergangener Tage aufgelegt. Nach dem Coupé erfährt jetzt auch der offene Zweisitzer einen Modellwechsel, mit dem das Luxus-Cabrio auch an Sportlichkeit zulegt. Bereits der Vorgänger hat sich als Bentley Continental Supersports Convertible im Test auf dem Hockenheimring beachtlich geschlagen.

Mehr Zwölfzylinderpower im GTC

Die zweite Generation des Bentley Continental GTC erhält die gestärkte Zwölfzylinder-Variante des Sportcoupés mit 575 PS statt 560 PS. Zudem wird das maximale Drehmoment des Biturbo-Zwölfzylinders um 50 auf 700 Newtonmeter angehoben. Kombiniert mit einem neuen QuickShift-Getriebe, das neben verkürzten Schaltzeiten auch doppeltes Herunterschalten ermöglicht, soll der Brite in 4,8 Sekunden auf Tempo 100 sprinten. Der Vorgänger benötigt noch 5,1 Sekunden für diese Disziplin und erreichte maximal 312 km/h.

Bentley Continental wird sportlicher

Damit auch bei der neuen Höchstgeschwindigkeit von 314 km/h der Bentley Continantal GTC an Stabilität zulegt, wurde die Spurweite vorn und hinten vergrößert. Doch das Luxuscabrio soll nicht nur längsdynamisch überzeugen. Für mehr Querdynamikpotenzial wurde das Ansprechverhalten der Lenkung direkter ausgelegt und die Aufhängung neu angestimmt. Auch der permanente Allrad-Antrieb wurde modifiziert und verteilt die Kräfte nunmehr im Verhältnis 40 zu 60 zwischen Vorder- und Hinterachse (Vorgänger 50:50).

Zu den optischen Veränderungen zählen die stärkere Konturierung der Karosserie, beispielsweise an den vorderen Aluminiumkotflügeln, die nun auch ohne Nähte oder Schweißstellen auskommen. Die Front des Bentley Continental GTC wird vom steiler stehenden Matrix-Kühlergrill dominiert, der flankiert wird von markanter geschnittenen Frontscheinwerfern mit Chromeinfassung und LED-Tagfahrlicht. Das Bentley Continental-Heck orientiert sich nun mehr an das Flaggschiff Mulsanne. Neu gestaltet wurden die nun serienmäßigen 20-Zoll-Räder, die erstmals auch durch 21-Zoll-Rädern ersetzt werden können, die als Option in drei Ausführungen erhältlich sind.

Luxuriöser Innenraum mit moderner Technik

Im Innenraum erhält das viersitzige Luxus-Cabriolet eine geräumigere Fahrgastzelle, die zusätzliche Beinfreiheit im Fond bietet. Erweitert wurde der Bentley Continental GTC um Ablagemöglichkeiten und innovative Ausstattungsdetails wie einem Infotainment-System mit Touchscreen, automatischer Gurtzuführung sowie einer von Bentley entwickelten Nackenheizung. Vielfältiger wurden auch die Gestaltungsmöglichkeiten im Interieur, mit weichen Lederbezügen, einer umfangreichen Palette an Edelholzfurnieren, kühlen Metallen und hochflorigen Teppichen.

Der Bentley Continental GTC kann ab sofort für mindestens 202.372 Euro bestellt werden. Die ersten Fahrzeuge sollen bereits in diesem Jahr an Kunden ausgeliefert werden.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Ford Hybrid Modelle Focus 2019 Fiesta und Focus mit 48-Volt-Netz Ford präsentiert neue Hybrid-Modelle 3/2019,Niu Elektroroller Elektroroller-Hersteller Niu Chinesen sind neuer Kooperationspartner von VW
SUV Ford Bronco Ford Bronco 2020 Retro-Geländewagen mit abnehmbaren Türen BMW X1 xDrive25Le Neuer BMW X1 xDrive25Le China-PHEV mit 110 km E-Reichweite
Mittelklasse Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021 Kia Optima SW 1.6 T-GDI, Peugeot 508 SW PureTech 180, Exterieur Kia Optima SW gegen Peugeot 508 SW Schicke Mittelklasse-Kombis im Duell
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken