Beru

Gewinnschlappe in 2007

Foto: Beru

Der Automobilzulieferer Beru will nach einem Ergebniseinbruch im vergangenen Jahr im laufenden Geschäftsjahr 2008 wieder zulegen.

Wie der Vorstandsvorsitzende Thomas Waldhier am Donnerstag (27.3.) in Stuttgart bekanntgab, sank das operative Ergebnis (EBIT) im Geschäftsjahr 2007 deutlich auf 39,1 Millionen nach 53,5 Millionen Euro im Jahr 2006. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Chef des in Ludwigsburg ansässigen Unternehmens ein operatives Ergebnis zwischen 40 bis 45 Millionen Euro. Der Umsatz stieg 2007 leicht um 2,6 Prozent auf 450,6 Millionen Euro. Für 2008 kündigte Beru ein Umsatzwachstum im niedrigen einstelligen Bereich an.

Große Hoffnung setzt Beru auf den Bereich Reifendruck-Kontrollsysteme, in dem im vergangenen Jahr der Umsatz um 50 Prozent auf 72,6 Millionen Euro gesteigert werden konnte. Beru geht davon aus, dass die EU solche Systeme für Autoreifen vorschreiben wird. In seinem Kerngeschäft Diesel-Starttechnik konnte Beru seine führende Marktposition trotz eines Umsatzrückgangs behaupten, sagte Waldhier weiter. Beru rechne mit einem anhaltenden Boom bei Diesel. Beru gehört weltweit zu den führenden Unternehmen der Diesel-Kaltstarttechnik.

Waldhier kündigte an, die Präsenz außerhalb Europas auszubauen. Beru macht heute 35 Prozent seines Umsatzes im Ausland. Das Unternehmen beschäftigt rund 2.555 Mitarbeiter. Mit Hilfe eines Programms zur Effizienzsteigerung sollen bis Ende 2008 weltweit 160 Stellen abgebaut werden. Waldhier gab weiter bekannt, dass sein Unternehmen, dass inzwischen mit dem US-Automobilzulieferer Borg-Warner einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag geschlossen habe, Zukäufe im Bereich Autozulieferindustrie prüfe. Das Kapital dafür sei da.

Neues Heft
Top Aktuell Mazda 3 Erlkönig Mazda 3 (2019) Kompaktmodell als Erlkönig erwischt
Beliebte Artikel Beru Sparanstrengungen verstärken Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden