Beschleunigungs- und Bremsentest 0-300-0 km/h 2010

Welches Tuningauto ist am Schnellsten?

Aufmacher 0-300-0 2010, Tunerautos Foto: sport auto 52 Bilder

Acht Tuningautos kämpfen um die Bestzeit beim großen Beschleunigungs- und Bremsentest von Null bis 300 km/h und wieder zum Stillstand auf dem Hochgeschwindigkeits-Oval in Papenburg. Protokoll eines temporeichen Tages mit getunten Sportwagen.

Beim dem von sport auto und Dunlop bereits zum dritten Mal ausgerichtete Highspeed-Event auf dem ATP Testzentrum im Emsland nahm eine beachtliche Tuner-Riege teil: 9ff, AC Schnitzer, Hohenester, Importracing, MTM, Speedart, Väth und Wimmer - das Starterfeld liest sich wie das Who is Who der Veredlungsbranche und deckt von Audi über BMW, Mercedes und Porsche bis hin zu Nissan eine illustre Zahl verschiedener Marken ab. Getunte Sportwagen-Vielfalt at it's best - so soll es sein.

Beschleunigungs- und Bremsentest 0-300-0 km/h sport auto 3:57 Min.

Mehr als 10.000 PS im Extremtest

Das Knacken der 300-km/h-Schallmauer gehört bei vielen Seriensportwagen zum guten Ton. Die potenteren Umbauten von Tunern schrauben die Ansprüche weiter nach oben. Doch weil Antritt ohne adäquate Verzögerung gar nichts ist, misst sport auto, wie schnell es rauf und wieder runter geht beim großen Beschleunigungs- und Bremsentest. Insgesamt treten 16 Fahrzeuge mit zusammen über 10.000 PS an. Darunter acht Tuningautos mit immerhin 5.400 PS.

Wann bekommt man so viele Pferdestärken auf einmal in die Finger - Verzeihung: unter die Füße. Denn jenen kommt an diesem Tag nun einmal der Hauptteil der Arbeit zu. Gefühl und Power sind gleichermaßen gefragt, wenn es gilt, Kupplung, Gas und Bremse so ideal zu bedienen, dass der beim spontanen Antritt aus dem Stand erforderliche Schlupf exakt das rechte Maß aufweist. Obwohl heutzutage selbstredend nicht selten eine wie auch immer geartete Launch Control hilft, den Jump-Start bestmöglich und reproduzierbar über die Bühne zu bringen. Doch dazu später mehr. Nähern wir uns den Testkandidaten ....

...weiter lesen Sie bei den einzelnen Fahrzeugen (Klick in der Tabelle).

Aktion 0-300-0 km/h 2010

Serienautos 0-100 km/h 0-200 km/h 0-300 km/h 300-0 km/h 0-300-0 km/h
Bugatti Veyron 16.4 3,1 s 8,5 s 20,7 s 7,1 s 27,8 s
Porsche 911 GT2 RS 3,4 s 9,8 s 28,6 s 6,6 s 35,2 s
Lamborhini Gallardo LP570-4 Superleggera 3,6 s 10,7 s 32,3 s 7,0 39,3 s
Corvette ZR1 4,0 s 11,5 s 35,4 s 7,3 s 42,8 s
Mercedes SLS AMG 3,9 s 11,7 s 42,2 s 7,3 s 49,5 s
Lexus LFA 4,1 s 12,0 s 50,6 s 7,0 s 57,6 s
Bentley Continental GT Speed Cabrio 5,0 s 16,7 s 59,4 9,2 s 68,6 s
BMW M3 GTS 4,2 s 14,1 s 54,3 s (0-280 km/h) 6,4 s (280-0 km/h)
Tuningautos
9ff BT1000 4WD 3,7 s 8,7 s 17,3 s 7,2 s 24,5 s
Hohenester HS 650 RR 3,6 s 10,2 s 28,8 s 8,5 s 37,3 s
MTM-Audi RS6 Clubsport 3,7 s 11,5 s 33,5 s 8,1 s 41,6 s
Importracing-Nissan GT-R 3,7 s 11,2 s 36,0 s 7,3 s 43,3 s
Väth V60 RS 4,5 s 13,7 s 41,7 s 8,0 s 49,7 s
Wimmer- Mercedes C63 AMG 4,8 s 13,5 s 51,9 s 8,3 s 60,2 s
Speedart- Porsche Panamera Turbo 4,0 s 13,2 s 52,8 s 7,8 s 60,6 s
AC Schnitzer ACS6 4,7 s 16,2 s 54,4 s (0-270 km/h) 6,9 s (270-0 km/h)
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken