Bitter Coupé geht endlich in Serie

Foto: Beate Jeske 4 Bilder

Update ++ Mehr Fotos ++ Nach zweijähriger Hängepartie geht das im Frühjahr 2003 als Prototyp präsentierte Bitter Coupé ab Herbst 2005 in eine Kleinserie. Das bestätigte Firmenchef Erich Bitter auf dem Genfer Automobilsalon.

Alle bisherigen Hürden - Finanzierung, Produkthaftungsfragen und etliche andere Probleme - scheinen nun aus dem Weg geräumt zu sein: Das vor zwei Jahren als Bitter CD II vorgestellte Coupé kann gebaut werden.

Der jetzt in Genf präsentierte, 4,90 Meter lange Zweitürer ist allerdings schon eine Weiterentwicklung des damaligen Vorserienmodells. Es basiert nämlich jetzt auf der aktuellsten Version des australischen GM-Modells Holden Monaro: mit nunmehr 400 PS und 546 Nm aus einem Sechsliter-Achtzylinder. Die Kraftübertragung auf die Hinterräder übernimmt wahlweise ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder eine Viergang-Automatik.

Erich Bitter (71), der in den siebziger Jahren mit seinen Kreationen auf Opel-Basis (CD und SC) für Furore sorgte, hat sich für die technische Koordination des Projekts Verstärkung in Gestalt eines ehemaligen BMW-Vorserienentwickler in Haus geholt. Als Engineering- und Produktionspartner fungieren renommierte Spezialisten wie Rücker und Salzgitter Automotive.

Drei Jahre lang sollen in Braunschweig 50 Bitter Coupés – die ursprünglich geplante Bezeichnung CD II wurde wieder verworfen - per annum gebaut werden. Den Vertrieb in deutschen, schweizerischen und spanischen Ballungsräumen übernehmen exclusive Händler wie beispielsweise Auto König in München.

Zur Serienausstattung des inklusive Mehrwertsteuer 127.600 Euro teuren Coupés gehören unter anderem eine Klimaautomatik, ein Navigationssystem, Ledersitze und Olivenholz-Intarsien.

Erste Bestellungen liegen bereits vor. Nach dem Auslaufen des Coupé-Projekts in drei Jahren soll dann eine noble Bitter Limousine auf Basis des nächsten großen Holden Viertürers in Angriff genommen werden.

Neues Heft
Top Aktuell Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi
Beliebte Artikel Genf Bitter CD II soll in Serie gehen Care by Volvo Auto-Flatrate Audi, Porsche, Mercedes und Volvo Auto im Abo
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger
Allrad Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018