Bitter Vero

Kräftige Rückmeldung

Foto: Bitter 8 Bilder

Mehr als 20 Jahre nach der Premiere seines bisher letzten Serienfahrzeugs meldet sich der Kleinserienhersteller Erich Bitter mit einer neuen Limousine zurück. Der 5,20 Meter lange Vero basiert auf dem Holden Statesman und soll in Deutschland 121.975 Euro kosten.

Dafür baut Bitter das viertürige Top-Modell der australischen General-Motors-Marke gründlich um. So bekommt die Limousine eine neue Motorhaube mit markantem Kühlergrill, spezielle Schürzen an der Flanke, eine überarbeitete Verkleidung des 535 Liter großen Kofferraums sowie Felgen, die serienmäßig ein Format von 18 und gegen Aufpreis von 20 Zoll haben. 

Auch das Fahrwerk wurde überarbeitet, und innen wurde der Wagen komplett mit Leder ausgeschlagen. Dazu gibt es laut Bitter serienmäßig Komfortmerkmale wie eine Videoanlage mit Monitoren auf der Rückseite der Kopfstützen, ein Navigationssystem, eine Einparkhilfe und ein Schiebedach. Außerdem verfügt der Wagen über ESP, Xenon-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten.

Angetrieben wird die Limousine, deren Platzangebot bei einem Radstand von 3,20 Metern mit den Langversionen von Mercedes S-Klasse, Audi A8 und 7er BMW vergleichbar ist, von einem sechs Liter großen Achtzylinder, der auch im Sportwagen Corvette zum Einsatz kommt. Der mit einer fünfstufigen Automatik gekoppelte Motor leistet 367 PS und treibt die Hinterachse an. Die Höchstgeschwindigkeit ist laut Bitter auf 250 km/h begrenzt. Weitere Fahrdaten sowie der Verbrauch und CO2-Ausstoß wurden noch nicht mitgeteilt.

Live Abstimmung 14 Mal abgestimmt
Wird das Bitter-Comeback diesmal ein Erfolg?
Mit diesem Auto ja.
Nein, auch der Vero wird floppen.
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar Carsten Breitfeld Byton-Vorstandsvorsitzender Carsten Breitfeld geht Chinesisches Elektroauto-Start-up verliert Mitgründer
SUV Lincoln Corsair (2019) Lincoln Corsair mit Oberklasse-Anspruch Neues SUV von Fords Luxustochter 04/2019, Toyota CH-R / Izoa BEV C-HR, Izoa und Rhombus BEV Toyota zeigt Elektroautos in Shanghai
Mittelklasse VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling? Toyota Camry Hybrid (2019) Toyota Camry Hybrid (2019) Mittelklasse-Hybrid ab 39.990 Euro
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken