BMW 3er total

Alle Bilder, alle Infos

Foto: BMW 40 Bilder

Am 5. März 2005 startet die Markteinführung der neuen 3er Limousine. Hier alle offiziellen Fotos und alle wichtigen Informationen zur Neuauflage der bislang erfolgreichsten BMW-Baureihe. Ein Schwerpunkt der Entwicklung: Gewichtsreduzierung bei Motor und Fahrwerk.

Sein Debüt wird der neue 3er (Typ E90) auf dem Auto Salon in Genf Anfang März nächsten Jahres geben, wenige Tage später rollen die ersten Vorführwagen zu den BMW-Händlern.

Das Design der Limousine orientiert sich zwar am neuen BMW-Stil, wirkt aber weniger extrovertiert als der Look von 1er, 5er, 6er, 7er und Z4. Mit 4,52 Meter ist die Karosserie fast fünf Zentimeter länger als die des aktuellen Modells, der Radstand wuchs um 35 Millimeter auf 2.760 Millimeter. Das lässt vor allem mehr Platz für die Fondpassagiere erwarten. Der neue 3er geht auch etwas mehr in die Breite (plus 78 Millimeter auf 1,82 Meter) und in die Höhe (plus sechs Millimeter auf 1,42 Meter) - auffällig aber ist vor allem die im Hinblick auf die kommenden Fußgängerschutz-Bestimmungen höher gesetzte Motorhaube.

Sechszylinder aus Magnesium, Vorderachse aus Aluminium

Darunter stecken zum Verkaufsstart wahlweise drei Benziner und ein Turbodiesel. Das Basis-Modell repräsentiert der 320i - allerdings nicht wie bislang mit Sechs-, sondern Vierzylinder-Triebwerk. Es schöpft aus zwei Liter Hubraum 150 PS bei 6.200/min und entwickelt ein maximales Drehmoment von 200 Nm bei 3.600/min. Der 320i soll in neun Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h erreichen. Der Normverbrauch: 7,4 l/100 km. Ein weiteres Vierzylinder-Modell, der 318i, soll im Herbst 2005 das Angebot nach unten abrunden.

Darüber rangiert bei den Benzinern der sechszylindrige 325i mit 2,5 Liter Hubraum, 218 PS bei 6.500/min und 250 Nm Drehmoment zwischen 2.530 und 4.250/min. Spitzenmotorisierung ist der Dreiliter-Sechszylinder im 330i mit 258 PS und 300 Nm, die zwischen 2.500 und 4.000/min anliegen. Die Sechszylinder-Kurbelgehäuse bestehen aus Magnesium, was gegenüber Aluminium nochmal 30 Prozent Gewichtsersparnis bringen soll.

Einziger Turbodiesel ist vorläufig der 320d mit 163 PS und 340 Nm bei 2.000/min. Er soll im Durchschnitt nur 5,7 l/100 km verbrauchen und erfüllt die EU4-Abgasnorm. Als Beschleunigung von null auf 100 km/h gibt BMW 8,3 Sekunden an, die Höchstgeschwindigkeit soll 225 km/h betragen. Weitere Turbodiesel werden später folgen, darunter auch ein Sechszylinder mit Stufenaufladung wie im 5er.

Alle Modelle sind serienmäßig mit Sechsgang-Schaltgetriebe ausgerüstet, optional gibt es eine Sechsgang-Automatik. Alle technischen Daten im Überblick gibt´s links in den Links.

Aktivlenkung mit Spurkorrektur beim Bremsen

Gestartet wird der neue 3er auf Knopfdruck. Der auf Wunsch lieferbare bartlose ID-Schlüssel ermöglicht ein Öffnen und Schließen der Türen wie von Geisterhand. Das i-Drive-Bediensystem gibt es wie beim 1er in Verbindung mit dem großen Naviagtionsbildschirm gegen Aufpreis.

Die neu entwickelte Doppelgelenk-Vorderachse besteht komplett aus Aluminium. Mit einem Leergewicht ab 1.395 Kilogramm soll der neue 3er trotz besserer Ausstattung nicht mehr als der Vorgänger wiegen. Hinten kommt eine Fünflenker-Achse zum Einsatz. Auf Wunsch kann der 3er mit der aus 5er und 6er bekannten Aktivlenkung bestellt werden, die hier noch um eine Funktion erweitert wurde: aktiver Lenkeingriff zur Stabilisierung des Autos beim Abbremsen auf rechts und links unterschiedlich griffiger Fahrbahn.

Ebenfalls angereichert wurde das elektronische Stabilitätsprogramm DSC. Bei den Sechszylinder-Versionen des 3ers sorgt es künftig auch für das Trockenbremsen der Beläge. Das zusätzliche Voranlegen der Beläge erhöht die Bremsbereitschaft. Außerdem verhindert das DSC der neuesten Generation ein Zurückrollen des Autos beim Anfahren sowie das Bremsnicken des Fahrzeugs kurz vor dem Stillstand.

Die Karosserie des 3ers soll gegenüber dem Vormodell 25 Prozent steifer sein und wurde speziell zum Schutz vor Seiten- und Heckchrashs in der Struktur optimiert. Als Sicherheitsextra bietet BMW Bi-Xenonscheinwerfer mit und ohne Kurvenlichtfunktion an. Serienmäßig sind zweistufige Bremsleuchten und Reifen mit Notlaufeigenschaften - im Falle eines Plattfußes kann noch 250 Kilometer mit maximal 80 km/h gefahren werden.

Die Limousine stellt erst den Anfang der 3er-Erneuerung dar. Im Herbst 2005 folgt die Ablösung des Kombi-Modells Touring. Ende 2006 kommen ein Coupé-Cabrio mit elektro-hydraulischem Falt-Hardtop und das Spitzenmodell M3, das dann erstmals mit V8-Motor (vier Liter Hubraum, 400 PS) bestückt sein wird.

Übersicht: BMW 3er total
Neues Heft
Top Aktuell Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Beliebte Artikel BMW Über 300 km/h mit Wasserkraft 10/2018, CUPRA Ateca Unterwegs im CUPRA Ateca Kraft und Design begeistern Barcelona
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu