BMW 5er

Schussfest

Foto: BMW

BMW bietet zur IAA den 5er nun auch als gepanzerte Security-Version an. Umfangreiche Maßnahmen machen den 5er fit für die ballistische Schutzklasse B4.

Als Panzerungsmaterial werden im Karosseriebereich Hochleistungs-Faserverbundstoffe wie Aramid und Polyethylen sowie spezieller Stahl verwendet. Im Scheibenbereich ist rund 21 Millimeter dickes Glas verbaut. Das Panzerglas ist mit einer Polycarbonatschicht versehen, um den Insassen zusätzlichen Splitterschutz zu geben.

Aufgrund des höheren Gewichts wird das Fahrzeug nur als 530i mit 258 PS oder als 550i mit 367 PS angeboten. Bei beiden Versionen sind Fahrwerk, Bremsanlage und Hinterachsen besonders verstärkt. Äußerlich soll sich der 5er Security laut BMW kaum vom Serienmodell unterscheiden.

Der BMW 5er Security wird parallel zum Serienmodell im BMW Werk Dingolfing produziert. Während der Fertigung werden zunächst die Vorarbeiten für die Schutzausstattung durchgeführt. Anschließend werden die Fahrzeuge an ein Spezialwerk in Toluca (Mexiko) zur Endmontage verschickt. Individuelle Ausstattungen für Behörden wie Tonfolge- und Funkanlagen sowie LED-Frontblitzleuchten im Kühlergrill können auf Wunsch ebenfalls verbaut werden.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote