6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW 8er Coupé (G15) Erlkönig

Luxuscoupé kommt 2018

Erlkönig BMW 8er Coupé Foto: Stefan Baldauf 8 Bilder

Ende 2018 kehrt die 1999 eingestellte 8er-Baureihe wieder ins Modellportfolio der Bayern zurück. Der neue BMW 8er soll ein echtes Sportcoupé in der Luxusklasse werden.

27.07.2017 Uli Baumann 14 Kommentare

Dass der BMW 8er zurückkehrt ist bei BMW schon lange beschlossene Sache. BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich bestätigte bereits im März 2016 man wolle genau wie manche Wettbewerber das Segment ab 150.000 Euro mit passenden Angeboten besetzen und mit einer neuen Baureihe die Lücke zwischen dem 7er und Rolls-Royce schließen. Die Bayern zielen speziell auf den Wettbewerber Mercedes, die mit dem S-Klasse Coupé und dem S-Klasse Cabrio ordentliche Renditen einfahren.

BMW Concept 8 Series (2017) Foto: BMW
Die 8er-Studie soll schon sehr nah am Serienmodell dran sein.

Mit der beim Concorso an der Villa d'Este 2017 gezeigten Studie 8 Series Concept hatte BMW bereits im Mai 2017 einen sehr konkreten Ausblick auf den neuen 8er gegeben. Der neue BMW 8er (G15), den es auch als Cabrio (G14) geben wird, wird zwar ganz oben im Portfolio platziert, wird aber kein riesiges Auto. Der Zweitürer wird knapp über 4,80 Meter lang und bleibt damit unter dem 6er. Eine flache Dachlinie und ein breiter Unterbau sollen dennoch für dynamische Proportionen und einen standesgemäßen Auftritt sorgen. Dazu bei tragen auch das stark eingezogene Dach im Heckbereich und die weit ausgestellten Radläufe. Der Heckdeckel bekommt ein kleines Spoilerbürzel.

V8-Motoren sicher, V12 wahrscheinlich

Erlkönig BMW 8er
Hier fahren Cabrio und Coupé 2:10 Min.

Technisch orientiert sich auch der neue BMW 8er stark am 7er. Unter der langen Haube sitzen auf jeden Fall verschiedene Varianten des 4,4-Liter-V8-Biturbo-Aggregats. Das Leistungsspektrum dürfte hier von gut 460 bis knapp über 600 PS reichen. Technisch machbar, aber unwahrscheinlich ist der Einsatz von Sechszylindermotoren. Gleiches gilt für Selbstzünder und Hybridantriebsstränge. Zu klein ist hier die Zielgruppe und vermutlich zu groß der Aufwand für die Adaption. Allradantrieb wird es aber als Option geben. Die Achtgangautomatik gilt als Serienstandard gesetzt. Durchaus plausibel wäre eine Version mit dem V12-Motor aus dem BMW M760i. Die brächte zwar nicht noch mehr Leistung (600 PS und 800 Nm), aber deutlich mehr Prestige. Ein Faktor, der in diesem Segment durchaus sticht.

BMW hat sich auch M8 gesichert

Neuer BMW 8er (2018)Seriennahes Concept Car gezeigt

Auch das Kürzel M8 haben sich die Bayern schützen lassen. Damit ist also auch eine potente Sportversion des 8ers mit dem Biturbo-V8 aus dem neuen M5 denkbar.

Gebaut wird der neue BMW 8er im Werk Dingolfing. Preislich wird er sich zwischen dem 7er und Rolls-Royce einsortieren. Der Basispreis dürfte bei 150.000 Euro liegen, ein M8 wird bei 180.000 Euro starten.

Anzeige
04/2014 BMW 8er Coupé 850i BMW ab 215 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

Ich hatte diesen Kommentar ursprünglich unter dem Erlkönigartikel gepostet, aber hier passt er ebenfalls sehr gut:

Die Menschen greifen nicht zu einem BMW in der Luxus-Coupe-Klasse, wenn er einfach nicht die Ansprüche des Marktes bedient.
Das Concept Car könnte vom Design her genauso gut ein Lexus LC sein. Der 8er mag für BMW Bewegung im Design bedeuten, was in München aktuell ungewöhnlich ist, aber der Auftritt des 8er Concept Car ist nur aggressiv. Käufer eines S-Coupes (der anvisierte Gegner) schätzen dagegen den ruhigen, eleganten Auftritt in Verbindung mit dem opulenten Innenraum.

Der Innenraum des 8er Concept Car ist zwar handwerklich mit Sicherheit toll gemacht, aber bei dem Fokus auf Fahrerzentrierung und generellem Mangel an Mut, sich bei dem Topmodell deutlich von den kleineren Baureihen abzusetzen, verblasst er gegenüber dem Innenraum des S-Coupes.

Jemand, der jenseits der 100.000€ für ein großes Coupe ausgibt, wird üblicherweise ein großes Coupe wollen und nicht einen fünf Meter und zwei Tonnen schweren "Sportwagen", wie das Design des 8er versucht zu suggerieren.
Wollte er einen Sportwagen, könnte er einen Sportwagen kaufen oder einen vollausgestatteten M4 nehmen. Dieser wäre dann das gewünschte Maß an Sportlichkeit. Der typische Käufer eines Luxuscoupes hat sowieso noch mindestens ein weiteres Auto in der Garage.

BMW sucht die Lücke im Markt und befördert sich dabei selbst mit diesem aggressiven, bewusst sportlichem Design in die Nische.

OmniousGuy 29. Mai 2017, 19:14 Uhr
Neues Heft
Heftvorschau auto motor und sport, Ausgabe 24/2017
Heft 24 / 2017 9. November 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden