BMW-Betriebsrat

Anteil von Leiharbeit bei 10 Prozent

Foto: BMW

Nach Audi sieht sich nun auch BMW dem Vorwurf ausgesetzt, zu viele Leiharbeiter zu Billigtarifen zu beschäftigen. Arbeitnehmervertreter kritisieren die hohe Zahl von "sechs- bis achttausend Leiharbeitern" in den BMW-Werken.

Das seien "mehr als zehn Prozent der Beschäftigten in den Werken und ein Höchstwert der Branche", so ein Arbeitnehmervertreter.

Schlimmer noch sei die "Zwei-Klassen-Gesellschaft": Demnach sollen Leiharbeiter in deutschen BMW-Werken wie in Leipzig oft nur die Hälfte des Lohns eines BMW-Arbeiters verdienen. BMW-Chef Norbert Reithofer soll intern bereits Verhandlungsbereitschaft zum Thema Leiharbeiter signalisiert haben.

Ein BMW-Sprecher wies die Angaben zur hohen Zahl der Leiharbeiter zurück. "Sie bewegt sich im einstelligen Prozentbereich der Gesamtbelegschaft." Aussagen zum Lohnniveau lehnte BMW ab. Erst vergangene Woche hatten sich IG Metall und die Zeitarbeitsfirma Adecco auf einen Tarifvertrag für die Leiharbeiter bei Audi geeinigt. Diese haben nun Anspruch auf das Tarifniveau der bayerischen Metall- und Elektroindustrie.

Die weiteren Themen von auto motor und sport, Heft19/07, das ab 29.8. im Handel ist:

  • Präsentation Audi A4
  • Werkstätten-Test Fiat
  • Fahrbericht Renault Laguna
  • Erster Test BMW M3
  • Doppeltest Mercedes C 200 CDI gegen Ford Mondeo TDCI

Neues Heft
Top Aktuell Mazda 3 Erlkönig Mazda 3 (2019) Kompaktmodell als Erlkönig erwischt
Beliebte Artikel Leiharbeiter bei Audi bekommen Tariflohn Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden