BMW-BR

Gegen Stellenabbau vorgehen

Foto: BMW

Bei BMW führt das Sparprogramm des Konzerns nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ zu einem ernsten Krach zwischen Betriebsrat und Vorstand.

Im Unternehmen sei offenbar heimlich ein Plan für die Ausgliederung der Personaldienstleistungen ausgearbeitet worden, zu denen Küchendienste, Betriebsärzte und Sicherheitskräfte gehörten, berichtet das Magazin in seiner neuen Ausgabe. Betriebsratschef Manfred Schoch sehe darin einen „Gesetzesbruch“. Nach dem Betriebsverfassungsgesetz müsse der Betriebsrat rechtzeitig über solche Veränderungen informiert werden. Schoch wolle deshalb Klage gegen BMW einreichen. „Es gibt Knatsch, wie ihn das Unternehmen noch nicht gesehen hat.“

BMW wies die Vorwürfe am Samstag (2.8.) zurück. „Es gibt keinen heimlichen Plan zur Ausgliederung der aufgelisteten Personaldienstleistungen und auch keine Entscheidung dazu“, sagte ein Sprecher der dpa in München. „In eine solche Entscheidung würde der Betriebsrat immer eingebunden.“ BMW leidet ebenso wie Mercedes-Benz unter steigenden Rohstoffpreisen, der Absatzkrise in den USA und dem schwachen Dollar-Kurs und will 8.000 Arbeitsplätze abbauen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote