BMW Cardata

Neuer Service, Datenhoheit garantiert

BMW Cardata Foto: 05/2017, BMW Cardata

BMW bietet in Deutschland seit dem 30.5.2017 mit BMW-Cardata maßgeschneiderte Service-Angebote für BMW-Fahrer, die ihre Daten jedoch selbstständig verwalten können.

Voraussetzung für das kostenlose BMW Cardata ist ein Fahrzeug mit eingebauter SIM-Karte und die Registrierung im Connected-Drive-Portal.

BMW Cardata Foto: 05/2017, BMW Cardata
CarData-Logo.

Und wie funktioniert BMW Cardata? Die vom Fahrzeug erzeugten Daten wie zum Beispiel Kilometerstand, Kraftstoffverbrauch, Telematikdaten oder Service-Anrufe werden verschlüsselt über die festverbaute SIM-Karte an einen BMW-Server übertragen. Von dort aus können sich Service-Anbieter, zum Beispiel Werkstätten, Versicherungen oder Flottenmanager, bei BMW Cardata registrieren. Sofern der Kunde eine bestimmte Dienstleistung in Anspruch nehmen will und der Weitergabe seiner Telematik-Daten via Mausklick zugestimmt hat, erhalten die anfragenden Unternehmen die notwendigen Daten verschlüsselt über ein sicheres BMW-Backend. Auf Basis dieser übertragenen Informationen sollen für den Kunden maßgeschneiderte, datenbasierte und innovative Service-Angebote möglich sein. Sie umschließen alle Themen von Infotainment bis zu Smart Home Funktionalitäten.

BMW-Neuheiten iX3, i4, iNext
2018 soll neues Rekordjahr werden


Als erster Kfz-Versicherer bietet „Friday“ in Deutschland eine kilometergenaue Versicherung an. Via CarData liest der Versicherer die gefahrenen Kilometer automatisch aus. Dabei soll es sich nicht um einen Telematiktarif handeln, so der Berliner Digitalversicherer, bei dem auch Fahrweise und Fahrverhalten überwacht werden. Der Kunde behält die Kontrolle über seine Daten. Diese werden im BMW-Rechenzentrum gespeichert und regelmäßig zur Tarifbestimmung von Friday abgerufen. Die meisten BMW-Fahrzeuge, die nach 2013 hergestellt wurden, kommen für den Tarif in Frage.

Neuester Kommentar

Ja, sicher, die Datenhoheit hat der Kunde... Warum landen diese zuerst auf einem BMW-Server? Kann der Kunde der Übertragung vom Fahrzeug auf dem BMW-Server wiedersprechen?

Bislang werde die Daten ohne Erlaubnis übertragen (siehe Artikel dazu von ams, ADAC und ct'). Wieso ist es für BMW relevant, ob das Fahrzeug am Samtag um 23 Uhr vor der Wohnungstür am Wohnsitz, an der Straße um die Ecke bei der Geliebten oder auf dem Bordellparkplatz steht? WIESO?! Die Datensammelei ist doch krank!

Berndili 24. Dezember 2017, 01:43 Uhr
Neues Heft
Top Aktuell Seat Arona 1.5 TSI, Exterieur Alle Seat-Modelle mit Euro 6d-Temp Das Angebot ist überschaubar
Beliebte Artikel BMW Motorrad Concept Link BMW Motorrad Concept Link Einspurig elektrisch durch die Stadt BMW 5er Limousine und Touring BMW Modellpflege 2017 Neues für 7er, 5er, 3er, 2er
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus