BMW-Werk Leipzig BMW

BMW Leipzig

Fehlendes Bauteil legt Produktion lahm

Im BMW-Werk in Leipzig und an weiteren Standorten liegt teilweise die Produktion lahm. Der Grund: Dem Autobauer fehlen Lenkgetriebe des Zulieferers Bosch.

Gegenüber der dpa bestätigte eine Sprecher einen Bericht von Focus Online. So soll die Fertigung an diesem Montag (29.5.2017) teilweise für die 1er- und 2er-Baureihen stillstehen. Die betroffenen Mitarbeiter können nach Angaben von BMW zu Hause bleiben und die freie Zeit über ihre Arbeitszeitkonten ausgleichen. Bereits in der vergangenen Woche gab es ähnliche Probleme im Münchener Werk mit der 3er- und 4er-Reihe. In Leipzig wird neben dem BMW 1er und 2er auch die E-Autos BMW i3 und i8 baut. Der Lieferengpass hat keine Auswirkungen auf die E-Auto-Produktion.

Am kommenden Dienstag soll die Produktion wieder normal laufen, so BMW. Bei einem italienischen Subunternehmer von Bosch gibt ein die Lieferschwierigkeiten für ein bestimmtes Bauteil.

Gegenüber dem Spiegel sagte BMW-Einkaufsvorstand: „Wir gehen davon aus, dass Bosch als der verantwortliche Lieferant für den uns entstandenen Schaden einstehen wird“. Wegen des Engpasses seien bislang mehrere tausend Fahrzeuge nicht wie geplant gebaut worden.

Neben München und Leipzig ist auch die Produktion im chinesischen Shenyang stark eingeschränkt. Für den Herbst vorgesehene Wartungsarbeiten im südafrikanischen Rosslyn wurde vorgezogen.

Verkehr Verkehr BMW 1er Modellpflege 2017 BMW 1er Modellpflege 2017 Mehr Connectivity und Wertigkeit

Der BMW 1er erhält noch vor dem radikalen Wechsel auf die...

BMW 2er
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über BMW 2er