BMW M3 Cabrio

Neuer Brauser

Foto: BMW 25 Bilder

Update ++ mehr Infos ++ Bisher konnten Sportfahrer den BMW M3 als knapp geschnittenes Coupé und familientaugliche Limousine genießen. Jetzt setzt der M3 auch als viersitziges Cabrio zum Sturm auf die Frisur an.

Technisch bleibt der M3 auch als Cabrio seinen Wurzeln treu - der Vierliter-V8 leistet weiter 420 PS und 400 Nm bei 3.900/min.

Da das Cabrio durch diverse Karosserieverstärkungen aber 230 Kilogramm mehr auf dem Blechkleid trägt, liegt die Beschleunigung von Null auf 100 km/h bei 5,3 Sekunden und damit 0,4 Sekunden über dem Coupé.

Preis ab 73.950 Euro

Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h begrenzt. Als Verbrauch gibt BMW 12,9 Liter pro 100 Kilometer an. Den Cabrio-Anteil am M3 steuert das normale 3er-Cabrio mit seinem dreiteiligen Faltblechdach bei, das den Sportler in 22 Sekunden auf Knopfdruck öffnet oder schließt.

Gänzlich neu im Cabrio ist das neue Getriebe - eine Siebengangschaltbox mit Doppelkupplung - das BMW M DGK nennt und das das bekannte SMG ersetzt. Um das Cabrio auf der Straße zu halten, wartet der M3 mit dem optionalen Elektronischen Dämpfer Control mit drei wählbaren Kennfeldern auf. Für die weitere Sicherheit an Bord sorgen Front- und Kopfairbags, Dreipunkt-Gurte für alle Sitzplätze, Gurtstraffer, Gurtkraftbegrenzer und eine zentrale Sicherheitselektronik, die die Rückhaltesysteme je nach Situation steuert. Dazu zählt auch die selbsttätig ausfahrenden Schutzbügel hinter den Fondsitzen. Für eine ordentliche Sicht auf die Dinge sorgen serienmäßig Bi-Xenon-Scheinwerfer und gegen Aufpreis ein adaptives Kurvenlicht.

Optisch zeichnet sich das Cabrio durch die markanten Powerdome in der Alu-Motorhaube aus. Zudem prägen den offenen BMW kräftig ausgestellte Radhäuser, große Kühllufteinlässe und die zum Heck hin stärker ausgeformte Seitenschweller. Heckschürze mit Diffusor - auch zur Optimierung der Unterbodenluftführung - sowie M-typische Doppelendrohre runden den Auftritt des Cabrios ab. Weltpremiere feiert das BMW M3 Cabrio auf dem Genfer Autosalon - seine Markteinführung erfolgt im Frühsommer zu einem Preis von 73.950 Euro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Skoda Kodiaq RS Skoda Kodiaq RS (2018) Alcantara im Innenraum
Beliebte Artikel BMW M3 Sport mit Familie BMW M3 Acht-Wechsel
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018