Limitiertes Sondermodell mit Competition-Paket

Die BMW M4 Cabrio Edition 30 Jahre (2018)

BMW M4 Cabrio 30 Jahre Sondermodell 2018 Foto: BMW 12 Bilder

Uns war so, als gäbe es den M4 erst seit 2014. BMW hat es trotzdem irgendwie geschafft ein 30 Jahre-Sondermodell mit Competition-Paket auf die Räder zu stellen. Streng auf 300 Stück limitiert.

Wir wissen natürlich, dass der M4 lediglich die Coupé- und Cabrio-Variante des M3 ist und das erste Cabrio mit Motorsport-Genen deshalb auf 1988 zu datieren ist. Trotzdem liest es sich komisch, wenn da auf einmal eine 30 Jahre Edition des M4 zum ausgewählten Kunden rollt. Aber gut, konzentrieren wir uns lieber auf die greifbaren Werte. Wie die normale Serienversion leistet der 30-Jahre-M4 450 PS. Verbaut werden das M Competition Paket, die M Sportabgasanlage, das adaptive M Fahrwerk und das aktive M Differenzial. Mmmmhh... noch was? Ja: Für die extra Prise Exklusivität gibt es spezielle Design- und Ausstattungsmerkmale für das Sondermodell.

RS 5 Cabriolet vs M4 Cabrio
Über 400 PS unter freiem Himmel

Zum Beispiel die beiden verfügbaren Lackierungen. Einmal wäre das Macaoblau Metallic – eine Farbe, die an das Debüt des offenen Sportwagens erinnern soll. Und dann gäbe es da noch Mandarin II Uni als Reminiszenz an die zweite M3 Cabrio-Generation, die es in Dakar Gelb gab. Kontrastiert werden die Farben serienmäßig durch die Shadow Line-Elemente aus dem BMW Individual-Programm für Niere, Kiemen und Modellschriftzug. Untenrum verbauen die Münchener 20-Zöller in der Spezialfarbe Orbitgrau matt.

Karbon-Elemente im Innenraum

BMW M4 Cabrio 30 Jahre Sondermodell 2018 Foto: BMW
Die Kontrastfarbe im Innenraum steht in Verbindung zur gewählten Lackierung. Bei Mandarin II Uni finden sich etwa gelbe Kontrastnähte im Cockpit.

Die Farbwahl des Außenkleides zieht sich jeweils auch nach innen durch, indem der Volllederausstattung Merino der passende Akzent aufgenäht wird. Wählt der Kunde den Lack Merinoblau, dann hat er innen etwa die Wahl zwischen Schwarz-Fjordblau oder Schwarz-Silverstone. Die Aktenzfarbe zieht sich dann auch durch Kontrastnähte und Fußmatten. Die Dekorleisten werden dagegen in jedem Fall in der Karbon-Ausführung ausgeliefert. Wem diese Erkennungsmerkmale für das Editions-Modell noch nicht offensichtlich genug sind, der darf sich über die entsprechenden Schriftzüge „Edition 30 Jahre“ im Bereich der Armaturentafel auf der Beifahrerseite, den Einstiegsleisten und den Kopfstützen freuen. Zusätzlich ist neben dem Logo auf dem Armaturenbrett auch die Angabe „1/300“ als Hinweis auf die Limitierung vermerkt.

Das Triebwerk hat dagegen nichts mit Limitierung zu tun. Hier handelt es sich um den bekannten Reihensechszylinder mit Twinpower-Turbo. Geschaltet wird per Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Verfügbar ist die Edition 30 Jahre des M4 Cabrio ab März 2018, der Preis ist noch nicht bekannt. Beim 30-Jahre-Sondermodell des M3 lag der Kostenpunkt rund 10.000 Euro über einem Serienmodell mit Competition-Paket. Für die M4 Cabrio-Edition könnten dementsprechend rund 102.300 Euro fällig werden. Was Sie dafür dann bekommen, können Sie sich in unserer Bildergalerie anschauen.

Neues Heft
Top Aktuell Tesla Supercharger Tesla Supercharger Kostenloses Laden ist Geschichte
Beliebte Artikel Erlkönig BMW M3 Erlkönig BMW M3 (G80) 2019 kommt der Über-3er BMW M4 CS, Einzeltest, Exterieur BMW M4 CS im Test Lohnt sich das teure Werkstuning?
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Erste Bilder vom Kult-Geländewagen
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden