BMW M6 Cabrio

Windgerecht

Foto: BMW 14 Bilder

Wer M-Power mit vier Sitzplätzen kombinieren möchte, auf ein festes Dach aber verzichten kann, wird von BMW jetzt mit dem M6 Cabrio bedient. Unter der Motorhaube des neuen M6 Cabrio steckt der bekannte 507 PS starke V10-Motor, der den offenen Sportwagen in 4,8 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigt.

Das maximale Drehmoment des Zehnzylinders beträgt 520 Newtonmeter. Er ist an ein sequenzielles Siebengang-Getriebe mit Schaltwippen gekoppelt, das die Kraft auf die Hinterachse überträgt. Neben der automatisierten "Drive Funktion" für zügiges Cruisen, bietet es auch die Möglichkeit zur manuellen Gangwahl, auf Wunsch mit extrem kurzen Schaltzeiten. Über die Power-Taste am Lenkrad kann der Fahrer schließlich ein sportlicheres Programm mit der vollen Leistungscharakteristik von 507 PS aktivieren. Bei Tempo 250 km/h wird jedoch in jedem Fall elektronisch abgeriegelt.

Um bei diesen sportlichen Höchstleistungen entsprechend schnell verzögern zu können, verfügt das BMW M6 Cabrio über eine Hochleistungsbremsanlage mit gelochten und gewichtsoptimierten Compound-Bremsscheiben. Für zusätzliche Sicherheit bei Bremsmanövern soll darüber hinaus das zweistufige Bremslicht in den Heckleuchten sorgen.

Zu den Sicherheitsfeatures zählen außer der dynamischen Stabilitätskontrolle (DSC) auch ESP, Servotronic und Reifen mit Notlaufeigenschaften. Das Hinterachsgetriebe verfügt darüber hinaus über eine variable Differenzialsperre, die den 19 Zoll-Aluminiumräder mit Reifen der 285/35 ausreichend Grip zusichert. An der Vorderachse drehen sich Reifen der Größe 255/40.

Optisch unterscheidet sich das M-Cabrio von den schwächeren Versionen durch größere Öffnungen an der Frontschürze, ausgestellte Seitenschweller, sowie einen Diffusor unter der Heckschürze, die allesamt den Auftrieb reduzieren sollen. Vier dicke Auspuffendrohre runden den sportlichen Charakter des M6-Cabrios ab.

Im Interieur finden M6-Fahrer wie gewohnt eine Mischung aus Sportlichkeit, gepaart mit extravaganten Komfortausstattungen. Das Verdeck des BMW M6 Cabrio ist dreilagig ausgeführt und soll in 25 Sekunden geöffnet, beziehungsweise geschlossen werden können. Für das neue BMW-Cabrio müssen rund 116.000 Euro einkalkuliert werden.

Mehr Infos zum neuen M6 Cabrio lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von auto motor und sport Heft 14, das ab Mittwoch (21.6.) im Handel ist.

Die weiteren Themen:

• Vorstellung Land Rover Freelander
• Die neuen Mercedes-Modelle
• Sportwagen-Vergleich
• Test Audi S6
• Doppeltest Ford Galaxy gegen Renault Espace
• Fahrbericht Alfa Romeo Spider
• Zulieferer Extra

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht
Beliebte Artikel Hamann BMW M5 Rennfertig Hamann M6 Schneller ans Maximum
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018