BMW-Prognose 2005

Niveau halten

Foto: BMW

Der BMW-Konzern rechnet nach dem Rekordjahr 2004 in diesem Jahr wegen des starken Euro und der hohen Rohstoffpreise nur mit einem stabilen Gewinn. Ziel sei es, das Ergebnisniveau des Vorjahres in etwa zu erreichen, sagte BMW-Chef Helmut Panke am Mittwoch (16.3.) in München.

Laut einer früheren BMW-Definition kann dies auch einen Gewinnrückgang um bis zu zehn Prozent bedeuten.

Im vergangenen Jahr war der Vorsteuergewinn bei BMW um rund elf Prozent auf erstmals 3,5 Milliarden Euro gestiegen. Währungseffekte drückten das Ergebnis um einen niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag. Im laufenden Jahr verschärfe sich die Situation nochmals, sagte Finanzvorstand Stefan Krause. "Wir werden 2005 einen deutlich negativeren Währungseinfluss auf das Ergebnis haben." Hinzu kommen noch die hohen Rohstoffpreise, die 2005 zu einer Belastung im niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Bereich führen.

Beim Absatz rechnet der Konzern dagegen im laufenden Jahr dank neuer Modelle wie der kompakten 1er-Reihe mit einem neuen Bestwert. Die Zahl der Auslieferungen solle um einen hohen einstelligen Prozentwert steigen, bekräftigte Panke. Im ersten Quartal liege man bereits auf Rekordniveau. Im vergangenen Jahr war die Zahl der Auslieferungen um gut neun Prozent auf 1,2 Millionen gestiegen.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel BMW: Mehr Qualität BMW Rekordgewinn und mehr Dividende
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu