BMW setzt E-Lkw ein

Dieser Material-Transporter schmutzt nicht

Elektro-Lkw BMW Scherm Foto: BMW 4 Bilder

BMW setzt für den Material-Transport innerhalb von München ab sofort einen 40-Tonner mit E-Motor ein. Den Startschuss im BMW Group Werk München gab Wirtschaftsministerin Ilse Aigner am Montag (6.7.2015).

BMW E-Lkw mit 100 Kilometer Reichweite

Der elektrische 40-Tonner kommt von dem niederländischen Hersteller Terberg, der auf Fahrzeuge im Logistik-Bereich spezialisiert ist. Bei dem E-Lkw mit 180 kW-Motor handelt es sich um das Modell YT 202-EV mit einem 4x2 Antrieb und einer 34 Tonnen Sattelkupplungskapazität. Seine Energie speichert der Lkw in einer Lithium Ionen-Batterie. Die Reichweite wird mit 100 Kilometer angegeben, eine Batterieladung soll drei bis vier Stunden dauern – wobei der Strom aus erneuerbaren Quellen stammen soll.

Im Vergleich zu einem konventionellen Diesel-Lkw will BMW jährlich 11,8 Tonne CO2 einsparen. Täglich pendelt der Lkw acht Mal zwischen dem Scherm Gruppe Logistikzentrum und dem BMW Group Werk München. Transportiert werden nach Angaben von BMW unterschiedliche Fahrzeugkomponenten, zum Beispiel Stoßdämpfer, Federn und Lenkgetriebe.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Twike 5 Auf drei Rädern bis zu 500 km weit Twike 5 schafft mit Pedal-Unterstützung 200 km/h Zusammenarbeit Mercedes und BMW Kooperationen zwischen den Herstellern Wer mit wem in der Autoindustrie
SUV Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene?
Mittelklasse Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken