BMW-Vertrieb

Ludwig Willisch übernimmt Vertriebsregion Europa

Foto: BMW 75 Bilder

Ludwig Willisch, bisher Vorsitzender der Geschäftsführung der BMW M GmbH, übernimmt mit sofortiger Wirkung die Leitung der Vertriebsregion Europa der BMW Group. Der 52-Jährige folgt auf Marco Saltalamacchia, der eine neue Aufgabe übernehmen soll.

Willisch wird damit für den Vertrieb von BMW und Mini in allen europäischen Ländern außer Deutschland verantwortlich. Dieses Gebiet steht mit einem Absatz von 517.000 Fahrzeugen im Jahr 2008 für 39 Prozent des gesamten weltweiten Absatzvolumens der BMW Group. Sie ist damit, gemessen an der Vertriebsleistung, die bedeutendste der sechs Vertriebsregionen des Unternehmens.

Kay Segler leitet künftig die BMW M GmbH

Willisch hat seine Karriere bei BMW im Jahr 1996 als Leiter der Niederlassung Düsseldorf begonnen. Weitere nationale und internationale Vertriebserfahrung hat er - jeweils als Leiter der Vertriebsgesellschaft - in Deutschland, Japan und Schweden gesammelt.


Nachfolger von Willisch bei der M GmbH wird Kay Segler. Der 54-jährige war zuletzt für weltweit rund 100 Märkte verantwortlich, die vom Vertriebsressort der BMW Group über lokale Importeure bedient werden. Zuvor oblag ihm unter anderem die Markenführung von Mini und die Leitung des Regionalbüros Singapur der BMW Group.

- BMW auf der IAA

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote