BMW X3 2011 Weltpremiere für 2011

Der neue BMW X3 debütiert auf dem Autosalon Paris

BMW X3 2010, Facelift, SUV Foto: BMW 36 Bilder

Sechs Jahre nach der Einführung des Mittelklasse-SUV BMW X3 zeigt BMW jetzt die neue Generation des Sport-Allradlers. Der BMW X3 für das Modelljahr 2011 feiert auf dem Autosalon Paris Premiere. Mehr Platz, mehr Kraft, weniger Verbrauch heißt die Devise.

Der X3 war und ist ein Dauerbrenner im BMW-Modellprogramm. Wie beim größeren Bruder X5 heißt die Devise SAV: Sports Activity Vehicle. Gelände kommt bei BMWs Produktphilosophie nur am Rande vor, der X3 soll stattdessen dynamische Bestmarken setzen.

Komplett neu konstruiertes Fahrwerk im BMW X3 2011

Der neue BMW X3 für 2011 soll das alles noch ein bisschen besser können. Das Fahrwerk wurde komplett neu konstruiert und soll nun bei vergleichbarer Fahrdynamik geschmeidigeren Federungskomfort bieten als bisher. Die sanfter und weniger kantig gezeichnete Karosserie legt in den Abmessungen zu, was besonders den Fond-Passagieren mehr Beinfreiheit bescheren soll. Das Laderaumvolumen beträgt beim neuen Modell mit der im Verhältnis 40:20:40 umklappbaren Rücksitzlehne bis zu 1.600 Liter.

BMW X3 2:30 Min.

Der neue BMW X3 kommt aus den USA

Ebenfalls erstmals in einem X-Modell feiert die Dynamische Dämpfer-Control und die Fahrdynamik-Control Premiere. Neben dem für die Basismotoren serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe wird außerdem erstmals eine Achtstufen-Automatik angeboten, die bei den Top-Motorisierungen Serie ist. Sie lässt sich bei den Sechszylinder-Varianten außerdem mit einem Start/Stopp-System kombinieren.
Im Gegensatz zum Vorgänger wird der neue BMW X3 nicht mehr in der österreichischen Produktionslinie bei Magna Steyr gebaut, die Produktion zieht ins US-Werk Spartanburg um, wo bereits X5 und X6 vom Band laufen.

Zwei neue Motoren zum Marktstart

Zum Marktstart gibt es einen neuen Basis-Diesel und einen neuen Top-Benziner: der xDrive20d bringt es nun auf 184 PS und 380 Newtonmeter Drehmoment. Das genügt für 8,5 Sekunden zum Beschleunigen auf Tempo 100 und eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h. Gleichzeitig wurde der Verbrauch im Vergleich zum Vorgängermodell gesenkt, der xDrive20d soll nun 5,6 Liter Diesel verbrauchen (149 g/km CO2).
Der neue xDrive35i ist ein Biturbo-Benziner, der aus drei Liter Hubraum 306 PS generiert. Er beschleunigt in 5,7 Sekunden auf Tempo 100 und läuft bis zu 245 km/h schnell. Sein EU-Normverbrauch liegt bei 8,8 Liter, das entspricht 204 g/km CO2-Ausstoß. Beide Motoren erfüllen die EU5-Abgasnorm.

BMW X3 2011: Preis ab 39.100 Euro

Der Preis für den neuen BMW X3 wird moderat angehoben. Das Basismodell xDrive20d startet nun bei 39.100 Euro, die Achtstufen-Automatik kostet 2.300 Euro Aufpreis. Der xDrive35i, serienmäßig mit Achtgang-Automatik, kostet ab 51.850 Euro.

Live Abstimmung 29 Mal abgestimmt
Welcher BMW-Geländewagen ist Ihr Favorit?
BMW X1
BMW X3
BMW X5
BMW X6
Geländewagen von BMW gefallen mir nicht
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Rivian R1T Rivian R1T im ersten Check Dieser Elektro-Pickup ist eine echte Wundertüte Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken