BMW X6 Stefan Baldauf
06/2014, BMW X6 Facelift
06/2014, BMW X6 Facelift
06/2014, BMW X6 Facelift
06/2014, BMW X6 Facelift 43 Bilder

BMW X6 auf dem Autosalon in Paris

Frische-Kur für das SUV-Coupé

BMW hat den X6 neu aufgelegt und dabei optisch wie technisch auf einen neuen Stand gebracht. In den Handel kommt der neue BMW X6 dann im Dezember 2014

Der BMW X6 geht in die zweite Runde. Die neue Generation soll verwindungssteifer und bis zu 40 kg leichter geworden sein. Der Aufschlag der zweiten Generation bescherte dem BMW X6 auch ein neues Gesicht. Die Bi-Xenonscheinwerfer - optional sind jetzt LED-Scheinwerfer zu haben - reichen nun wie bei den anderen aufgefrischten Baureihen bis an den Grill heran. der Grill selbst wurde breiter und flacher. Komplett neu gezeichnet wurde die Frontschürze. Zwischen und in den Kühlluftschächten laufen nun Chromspangen, die Nebelscheinwerfer wanderten aus den Schächten heraus. Neu gestaltet wurde auch das Unterfahrschutzelement. Die Motorhaube wurde breiter und bekam eine neue Kontur. Die Rückseite der vorderen Radläufe zieren nun Luftauslasskiemen.

BMW X6 mit mehr Laderaum und mehr Ausstattung

An den Flanken wurden dem BMW X6 neue bogenförmige Sicken an den hinteren Radläufen ins Blech gedengelt. Eine komplett neue Form erhielten die Rückleuchten, die Heckklappe und die Heckschürze. Die Auspuffendrohre wechseln von rund zu trapezförmig.

Erweitert wurde auch Serienausstattung des neuen BMW X6. Bi-Xenon-Scheinwerfer, 19-Zoll-Leichtmetallräder, die automatische, optional gestengesteuerte Heckklappenbetätigung und das 8-Gang-Sportautomatik einschließlich Schaltwippen am Lenkrad und Launch Control gehören ebenso dazu wie die Lederausstattung, die 2-Zonen-Klimaautomatik, der automatisch abblendende Innenspiegel und das Sicherheitspaket Driving Assistant. Für ein Plus an Funktionalität sorgt die serienmäßig im Verhältnis 40:20:40 teilbare und umklappbare Rückenlehne der Fondsitzbank, mit der sich der Gepäckraum von 580 auf nun bis zu 1.525 Liter erweitern lässt. Damit bietet der neue BMW X6 zwischen 10 und 75 Liter mehr Ladevolumen als bisher.

Drei Motoren zum Marktstart

Auf den neusten Stand gebracht wurde auch das Bedien- und Infotainmentsystem, neu sind ein Rear-Seat-Entertainment-System und der intelligente Notruf.

Zum Marktstart im Dezember tritt der neue BMW X6 als 50i mit dem nun 450 PS starken V8-Benziner sowie mit den beiden Diesel-Aggregaten 30d mit 258 PS und M50d mit 381 PS an. Im Frühjahr 2015 werden dann der 35i mit 306 PS und der 40d mit 313 PS nachgeschoben.

Renoviert wurde auch die Cockpitlandschaft im BMW X6. Das Kombiinstrument in Black-Panel-Technologie trägt nun vier Rundinstrumente und der Zentralmonitor steht auf der Armaturentafel, die in Folge deutlich flacher bauen kann. Zudem gibt es neue Applikationen und Oberflächenmaterialien. Außerdem wurde die Auswahl an Individualisierungsmöglichkeiten weiter erhöht. Zum Marktstart wird für den BMW X6 auch wieder ein M-Sportpaket zu haben sein.

Die Preise für den neue BMW X6, der ab August bestellbar ist, starten bei 66.150 Euro für den 35i, der 50i kostet ab 82.500 Euro. Günstigster Diesel ist der 30d für 65.650 Euro. Der 40d ist ab 71.850 Euro zu haben und das Top-Modell M50d kostet ab 87.300 Euro.


BMW X6 2014 technische Daten

Modell BMW X6 xDrive 50i BMW X6 xDrive 30d BMW X6 M50d
Motor V8 R6 R6
Hubraum 4.395 ccm 2.993 ccm 2.993 ccm
Leistung 450 PS 258 PS 381 PS
Drehmoment 650 Nm 560 Nm 740 Nm
0-100 km/h 4,8 s 6,7 s 5,2 s
Vmax 250 km/h 230 km/h 250 km7h
Verbrauch 9,7 L/100 km 6,0 L/100 km 6,6 L/100 km
Leergewicht DIN 2.170 kg 2.065 kg 2.185 kg
Zuladung DIN 715 kg 715 kg 715 kg
SUV Tests Lexus RX 450h, Infiniti M35h, Porsche Panamera S Hybrid, BMW X6 Active Hybrid, Tankstelle Vier Hybridsysteme im Vergleich BMW, Infiniti, Porsche und Lexus treten an

Wer stromert, spart und fährt am besten? Wir haben mit dem BMW X6,...

BMW X6
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über BMW X6
Mehr zum Thema Autosalon Paris
Infiniti Project Black S (2018) Paris Auto Show
E-Auto
Porsche Classic UK
Mehr Oldtimer
10/2018; Lexus RC Facelift auf dem Pariser Autosalon 2018
Verkehr