BMW Z4

Reduzierte Basis

Foto: BMW 9 Bilder

Um dem erfolgreich am Markt gestarteten BMW Z4 einer noch größeren Kundschaft schmackhaft zu machen, präsentieren die Bayern den Roadster auf der IAA (13. bis 21. September) mit neuer Einstiegsmotorisierung.

Im kleinsten Z4 arbeitet ab Oktober 2003 der aus den anderen Modellreihen bekannte 2,2-Liter-Reihensechszylinder mit 170 PS und einem maximalen Drehmoment von 210 Nm bei 3.500/min.

Damit soll der Zweisitzer in 7,7 Sekunden von Null auf Tempo 100 beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h erreichen. Die Kraftübertragung auf die Hinterräder obliegt serienmäßig einem Fünfgang-Schaltgetriebe, das optional gegen eine ebenfalls fünfstufige Automatik mit Steptronic-Funktion ersetzt werden kann. Den Fahrbahnkontakt übernehmen Breitreifen auf 16 Zoll-Leichtmetallfelgen.

Das attraktivste an dem Angebot: Mit einem Einstandspreis von 29.900 Euro liegt der Z4 2.2i ganze 2.600 Euro unter dem Z4 2.5i (192 PS) und glatte 8.600 Euro unter dem Basispreis des augenblicklichen Top-Z4 mit dem 231 PS starken Dreiliter-Motor.

Neues Heft
Top Aktuell ASV_2018_02_Titel_Neues_Heft Neue AUTOStraßenverkehr Alle Auto-Neuheiten im nächsten Jahr
Beliebte Artikel Renault Espace TCe 200, Seitenansicht Neuzulassungen November 2018 Das sind die Verkaufszwerge des Monats Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) GT3 Porsche 911 (996) Kaufberatung Jetzt steigen die Preise Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker