Bologna

Oltre Fiat - italienischer Hummer

Foto: Fiat 10 Bilder

Der Hummer gilt als ur-amerikanisches Offroad-Fahrzeug und in seiner Art als einzigartig. Jetzt präsentiert Fiat auf der Bologna Auto Show mit dem Oltre ein Showfahrzeug, das dem amerikanischen Urgestein durchaus das Wasser reichen kann.

Basis für den Oltre ist ein Chassis der Fiat-Nutzfahrzeugtochter Iveco, das den 4,87 Meter langen, 2,20 Meter breiten und 2,05 Meter hohen Allradler trägt. Das kantige Design des Showcars folgt den Vorgaben des US-Vorbilds.

An der Front dominiert eine mächtige Stoßstange in Kombination mit einem ebenso mächtigen Unterfahrschutz. Massive Trittbretter helfen die hochgelegte Kabine, die Platz für bis zu fünf Personen bietet, zu entern. Am Heck trägt der Oltre eine kleine Ladefläche. In den freizügigen Radhäusern drehen sich Reifen der Dimension 315/40, aufgezogen auf 26 Zoll große Leichtmetallfelgen.

Für Vortrieb sorgt ein Dreiliter-Vierzylinder-Diesel in Reihenanordnung. Common-Rail-Technik und ein Turbolader verhelfen dem Selbstzünder zu 185 PS und einem maximalen Drehmoment von 456 Nm, die von einem Sechsgang-Automatikgetriebe permanent auf alle vier Räder verteilt werden. Differenzialsperren an beiden Achsen und ein Mittendifferenzial sorgen für optimales Fortkommen auch in schwerem Gelände. Trotz der ordentlichen Leistungswerte schafft der Oltre nur ein Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h.

Weil der Oltre weniger als Spielzeug denn als Arbeitstier gelten soll, liegt das zulässige Gesamtgewicht bei rund sieben Tonnen, die Zuladung bei drei Tonnen, die Anhängelast gibt Fiat mit 4,2 Tonnen an. Die Wattiefe beziffert Fiat mit 85 Zentimeter, mit Spezialteilen für den Lufteinlass und den Auspuff sollen gar bis zu 1,50 Meter Wassertiefe den Oltre nicht stoppen können. Keine Probleme stellen auch Hindernisse bis zu einer Größe von 50 Zentimeter dar, da der Oltre über eine entsprechende Bodenfreiheit verfügt.

Doch leider soll der Oltre nur ein Showcar bleiben, denn Fiat hat keinerlei Pläne den martialischen allradler in Serie gehen zu lassen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Tim Ramms (MOTOR PRESSE STUTTGART), Patrick Glaser (Vialytics), Jörg Rheinläner (HUK Coburg) Mobility & Safety Award 2019 Vialytics gewinnt den Award Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar
SUV Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus Hozon U Elektro-SUV China Erster Check Hozon U Schafft es Chinas E-SUV zu uns?
Mittelklasse Audi SQ5, Mercedes-AMG GLC 43, Exterieur Audi SQ5 gg. Mercedes-AMG GLC 43 Sportliche Mittelklasse-SUV im Test VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling?
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken