Bosch-Tochter

E-Auto-Batterien für US-Hersteller

Bosch Logo Foto: Bosch

Eine Tochter des weltgrößten Autozulieferers Bosch entwickelt für die drei großen US-Autobauer General Motors, Chrysler und Ford Batterien für Elektrofahrzeuge. Der Auftrag habe ein Volumen von 8,4 Millionen US-Dollar (rund sechs Millionen Euro).

Das teilte Bosch am Donnerstag (3.3.) in Stuttgart mit. Dabei sollen leistungsfähige Lithium-Ionen-Batterien für Elektrofahrzeuge entstehen.

Gebündelte Forschung und Entwicklung

Die Branche forscht mit Hochdruck und Milliardenaufwand, um möglichst schnell Batterien mit großer Reichweite auf den Markt zu bringen. Bosch hat sich dabei mit dem koreanischen Unternehmen Samsung SDI zusammengeschlossen. Das Gemeinschaftsunternehmen SB Limotive soll zum Beispiel die Batteriezellen für den geplanten Elektro-Kleinwagen an BMW liefern.
 
Der Entwicklungsauftrag aus den USA ging wiederum an die US-Tochter von SB Limotive, Cobasys. Auftraggeber ist ein Konsortium der Autobauer General Motors, Chrysler und Ford. Ziel ist es, mit gebündelter Kraft Forschung und Entwicklung in der US-Autoindustrie schneller voranzubringen.

Neues Heft
Top Aktuell Weihnachtskalernder 2018, Kungs, Set Adventskalender 2018 11. Dezember
Beliebte Artikel Porsche Cayenne S Platinum Edition Porsche Cayenne Weitere Platinum-Editionen Bosch und Samsung Allianzpartner starten Batteriefertigung
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) GT3 Porsche 911 (996) Kaufberatung Jetzt steigen die Preise Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker