Bosch und Getrag

Gemeinsam zum Hybrid

Foto: Bosch

Bosch und Getrag haben eine Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Hybridsysteme vereinbart, das gaben die Automobilzulieferer am Freitag (2.6.) in Stuttgart bekannt. Der Kooperationsvertrag umfasst die Entwicklung und Vermarktung so genannter Parallelhybridsysteme in Verbindung mit Doppelkupplungs-Getrieben und elektrischen Achsantrieben.

Weiterhin sollen die Integration mechanischer und elektrischer Komponenten sowie die Erstellung entsprechender Software Kernpunkte der Kooperation bilden. Die Kooperation umfasst auch die Entwicklung von Achsantrieben, bei denen der Elektromotor unmittelbar in den Achsantrieb integriert ist.

Die Kompetenzfelder der beiden Unternehmen ergänzen sich: Getrag hat ein breites Produktportfolio im gesamten Antriebsstrang und insbesondere bei der Doppelkupplungsgetriebe-Technologie. Bosch als führender Anbieter von Motor- und Getriebe-Managementsystemen bringt umfangreiches Know-how über elektrische Maschinen und die erforderliche Leistungselektronik in die Partnerschaft ein.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen 3/2019, Renault Zoe Vehicle-to-Grid Renault weitet V2G-Feldversuch aus Elektroautos als Stromspender
SUV Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene?
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken