Archiv

Bosch und Samsung

Allianzpartner starten Batteriefertigung

Das Batterie-Gemeinschaftsunternehmen von Bosch und dem koreanischen Konzern Samsung startet durch. Nach neun Monaten Bauzeit wurde in Ulsan (Korea) in einer neuen Fabrik mit der Produktion von Lithium-Ionen-Batteriezellen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge begonnen, wie Bosch am Mittwoch (10.11.) in Stuttgart mitteilte.

Erster Kunde von SB Limotive, wie sich das Joint Venture nennt, ist BMW. Die Batterien werden für das geplante rein elektrische Megacity Vehicle der Münchner produziert.

Bis 2015 Batterien für 180.000 Elektroautos

Bosch-Chef Franz Fehrenbach sagte bei der Eröffnung der Fabrik, mit dem Einstieg in die Entwicklung und Fertigung von Lithium-Ionen-Batteriezellen nutze man die Chance, die Mobilität der Zukunft mitzugestalten. In der neuen Fabrik sollen in den nächsten Jahren rund 1.000 Jobs entstehen. Bis 2015 will SB Limotive die Zellenfertigung auf gut vier Gigawattstunden pro Jahr hochfahren - das entspricht etwa dem Bedarf von 180.000 Elektrofahrzeugen. Der Automobilzulieferer Bosch und der Mischkonzern Samsung wollen bis 2013 gemeinsam rund 500 Millionen Dollar in der Batterieunternehmen investieren.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Elektromobilität Daimler will Batterien an Renault liefern

Daimler will seinen französisch-japanischen Allianzpartner Renault-Nissan...

Mehr zum Thema Elektroauto
Toyota Mobilitaets-Themenpark Tokyo Motor Show 2019
Mobilitätsservices
Elektromobilität Folge 3
Tesla Model S
Neuheiten