BP

Alaska-Ölfeld soll auch während der Reparaturen Öl fördern

Foto: BP

Der britische Ölkonzern BP will die Reparaturarbeiten an der Pipeline des größten US-Ölfeldes "Prudhoe Bay" in Etappen vornehmen. Somit könne bereits während der Arbeiten wieder mit der Ölförderung begonnen werden, sagte ein Konzernsprecher am Mittwoch (9.8.).

Am Sonntag hatte die Tochtergesellschaft BP Exploration Alaska begonnen, die Produktion auf dem Ölfeld wegen gravierender Schäden an der Ölpipeline zu stoppen.

Bei voller Auslastung liefert das Ölfeld "Prudhoe Bay" täglich 400.000 Barrel (je 159 Liter). Derzeit liefen weitere Untersuchungen, mit denen das Ausmaß der Schäden und mögliche Kosten der Reparaturarbeiten bestimmt werden sollen. Die Untersuchungen würden noch einige Tage dauern, hieß es. "Prudhoe Bay" liefert acht Prozent der US-Ölförderung und rund 0,5 Prozent der weltweiten Produktion.

Die Angst vor einem monatelangen Ausfall des größten US-Ölfeldes hatte den Preis für Rohöl der US-Sorte WTI zeitweise über 77 Dollar und damit in die Nähe des Rekordhochs von 78,40 Dollar steigen lassen. Am Mittwoch hielt sich der Ölpreis weiter auf seinem hohen Niveau und notierte im späten Vormittagshandel bei 76,62 Dollar.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Lithium-Ionen-Batterie European Battery Union (EBU) Neues Konsortium für Akku-Fertigung gegründet Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen
SUV Erlkönig Dacia Duster Prototyp (Alpine SUV) Mysteriöser Dacia Duster Elektro-Prototyp Testet Renault hier ein Alpine-E-SUV? Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken