Brasilien

Formore statt A-Klasse

Foto: Daimler-Chrysler

Die Produktion der Mercedes-A-Klasse in Brasilien läuft aus. Noch bis zum Jahresende sollen dort Fahrzeuge der alten Baureihe für den südamerikanischen Markt vom Band laufen, sagte eine Unternehmenssprecherin den "Stuttgarter Nachrichten".

Der Nachfolger wird nur noch in Rastatt gefertigt. Bereits Ende 2002 hatte Daimler-Chrysler angekündigt, in Juiz de Fora künftig den Smart Formore bauen zu wollen, der ab 2006 auf den amerikanischen Markt kommen soll.

Daimler-Chrysler hatte die nördlich von Rio de Janeiro gelegene Fabrik im April 1999 eröffnet. Die Krise in Brasilien und in anderen südamerikanischen Märkten habe Daimler-Chrysler einen "dicken Strich durch die Rechnung gemacht", schreibt die Zeitung. Die A-Klasse sei für diese Märkte zu teuer gewesen. Im besten Jahr seien gut 15.000 Fahrzeuge vom Band gelaufen.

Mit der A-Klasse verschwinde auch die C-Klasse aus den Werkhallen in Juiz de Fora. Von dieser Modellreihe seien seit 2001 Fahrzeuge in relativ geringer Stückzahl für den amerikanischen Markt montiert worden.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Mercedes A-Klasse Jetzt mit Video Mai: Mercedes-Absatz sinkt
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu