Brennstoffzelle

Foto: Peugeot

In einer Brennstoffzelle entsteht durch die Reaktion von Sauerstoff und Wasserstoff (H2) Strom. Das einzige Abfallprodukt dieser Reaktion ist Wasserdampf.

In Brennstoffzellenfahrzeugen, wie sie derzeit von mehreren Autoherstellern getestet werden, sorgt ein Elektromotor für Vortrieb. Der für den Betrieb des E-Motors benötigte Strom kann dank der Brennstoffzelle an Bord erzeugt werden, es bedarf also keiner Ladestationen. Dadurch soll die Reichweite an die von aktuellen Benzinmotoren heranreichen.

Brennstoffzellen-Autos eignen sich daher im Gegensatz zu reinen Elektroautos auch für Langstrecken, sofern ausreichend Wasserstoff an Bord ist. Genau hier liegt jedoch der Nachteil der Brennstoffzellen-Technik: Denn das Speichern von Wasserstoff im Auto ist derzeit noch mit erheblichem Aufwand verbunden. Außerdem ist das Wasserstoff-Tankstellennetz in Deutschland mit rund 21 Tankstellen äußerst dünn.

Faurecia und Michelin gründen Joint Venture Neuer Anbieter für Brennstoffzellen

Die französischen Unternehmen Faurecia und Michelin haben die Absichtserklärung für ein Gemeinschaftsunternehmen unter dem bekannten Namen Symbio unterzeichnet.

Mondauto mit Brennstoffzellenantrieb Toyota will den Mond befahren

2029 soll das sechsrädrige Gefährt ins Weltall geschossen werden. Dort warten enorme Herausforderungen für den Geländewagen mit Brennstoffzellenantrieb, der zusammen mit Japans Raumfahrtbehörde entwickelt wird.

Infrastruktur für Elektro-Lkw Europäischer Verband sieht große Herausforderungen

Elektro-Lkw bieten im Verteilerverkehr Vorteile. Für die lange Strecke fehlt es aber noch an einer Infrastruktur mit entsprechenden Ladesäulen oder Wasserstofftankstellen.

Alstom Coradia iLint Regionalzug Mit Wasserstoff gegen Fahrverbote

Der Coradio iLint ist der erste Brennstoffzellen-Regionalzug weltweit. Er soll nun in Deutschland für emissionsfreien Schienenverkehr sorgen.

Förderung von Brennstoffzellen-Autos Bis zu 21.000 Euro Förderung sind drin

4.000 Euro Umweltbonus für Elektroautos sind im Vergleich zu 21.000 Förderung nicht viel. Diesen Betrag zahlt der Staat an gewerbliche Kunden von Brennstoffzellen-Fahrzeugen.

AFC CH2arge Ladesäule mit Brennstoffzelle

Der britische Brennstoffzellenspezialist AFC hat eine Ladesäule für Elektroautos entwickelt, die netzunabhängig Energie aus einer Brennstoffzelle liefert.

ADL Brennstoffzellen-Bus ZF liefert die Antriebsachse

Nach einer Testphase geht beim britischen Bushersteller ADL ein Doppeldecker mit Brennstoffzellenantrieb in die Serienproduktion. ZF liefert die Antriebsachse.

Hyundai Nexo im Test Was kann der Brennstoffzellen-SUV mit E-Antrieb?

Während Andere noch an Alternativen zu batteriebetriebenen E-Autos basteln, schickt Hyundai bereits den Nachfolger des ix35 Fuel Cell an den Start. Wir haben den emissionsfreien SUV mit Brennstoffzellen-Technik getestet.

Brennstoffzellen-Technologie Hyundai plant 700.000 Einheiten pro Jahr

Nicht nur Toyota, auch Hyundai spricht jetzt von der „Wasserstoff-Gesellschaft“. Für das Jahr 2030 plant man in Korea mit bis zu 700.000 Brennstoffzellen für Autos, Schiffe, Gabelstapler und Fluggeräte.

Mercedes GLC Brennstoffzellen-Plug-in-Hybrid Erste Exemplare des Wasserstoff-SUV ausgeliefert

Mercedes rüstet den GLC mit einem Plug-in-Brennstoffzellen-System aus. Bei einer ersten Mitfahrt im F-Cell-Prototypen präsentiert sich die komplizierte Technik vielversprechend.

Nikola Tre Truck (2020) Brennstoffzellen-Lkw für Europa

Der dritte Lkw der Nikola Motor Company heißt Tre. Das ist norwegisch für die Zahl „Drei“. Der Hintergrund der Namenswahl: das Modell ist auf europäische Märkte zugeschnitten und soll in Europa gebaut werden.

H2 Mobility Deutschland Great Wall stößt zur Wasserstoffallianz

Der chinesische Autohersteller Great Wall Motors kommt als siebter Gesellschafter bei H2 Mobility an Bord. Bis Ende 2019 will das Unternehmen 100 Wasserstofftankstellen in Deutschland am Netz haben. Ein weiterer Ausbau ist geplant.

Hyundai Nexo und Toyota Mirai im Test Brennstoffzellen-Pioniere im Alltag

Mit Hyundai Nexo und Toyota Mirai gibt es inzwischen zwei Wasserstoff-Fahrzeuge in Deutschland. So unterschiedlich ihre Karossen auch sein mögen – ein Vergleichstest der beiden ist da natürlich Ehrensache. Dann mal los.

Wasserstoff für den Antrieb VW entwickelt eine günstigere Brennstoffzelle

Mit den neuen I.D.-Modellen startet VW eine Elektroautooffensive. Parallel wird aber auch an der weiteren Entwicklung der Brennstoffzelle gearbeitet.

DLR New Generation Vehicle Leichtbaukarosserie für Elektroautos

Nicht nur mit der Fortbewegung in der Luft und im Weltraum, sondern auch mit dem Straßenverkehr von morgen beschäftigt sich die DLR. 20 Institute arbeiten gemeinsam am „New Generation Vehicle“.

Toyota Project Portal Neuer Brennstoffzellentruck für Kalifornien

Im Herbst 2018 schickt Toyota eine überarbeitete Version des Brennstoffzellen-LKW auf die Straßen der kalifornischen Metropole Los Angeles. Die Technik liefert auch künftig der Toyota Mirai.

Hyundai Nexo im Fahrbericht Alltagstauglicher Brennstoffzellen-Antrieb

Hyundai hat seinen Brennstoffzellen-Antrieb weiterentwickelt und diesen in den neuen Nexo eingebaut. Wir sind den neuen SUV im Elektroautoland Norwegen gefahren. Ausgeliefert wird er in Deutschland ab August zu einem Preis ab 69.000 Euro.

Honda Clarity Fuel Cell Die teure Alternative zum reinen E-Antrieb

Gerade gibt’s mal wieder Bewegung beim Thema Brennstoffzelle. Dennoch traut sich Honda noch nicht, den Clarity in Europa anzubieten. Dabei bewegt er einen doch ganz gut, oder?

FCEV-Kooperation von Hyundai und Audi Mit der Brennstoffzelle in die Zukunft

Die Hyundai Motor Group und die Audi AG schließen einen Vertrag zur Kreuzlizenzierung von Patenten für Brennstoffzellenfahrzeuge. Die Vereinbarung umfasst zudem die Kia Motors Corporation und die Volkswagen AG.

Toyota kooperiert mit Seven-Eleven Brennstoffzellen in Lieferwagen und Supermärkten

In Japan beginnt Toyota eine Kooperation mit der Einzelhandelskette Seven-Eleven. Gemeinsam setzt man Brennstoffzellen nicht nur in Liefer-LKW, sondern auch in Geschäften als Energielieferant ein.

Toyota arbeitet an der Zukunft der Brennstoffzelle 30.000 Wasserstoffautos pro Jahr

Toyota arbeitet weiter an der Zukunft der Brennstoffzelle. Man möchte mittelfristig mit deutlich gesunkenen Preisen der Technik zum Durchbruch verhelfen. Auch andere Hersteller planen weiter mit Wasserstoff-Autos.

BeeZero ist pleite Brennstoffzellen-Carsharing vor dem Aus

Zwei Jahre nach dem Start beendet die Linde-Tochter BeeZero das Carsharing mit Brennstoffzellen-Autos in München am 30. Juni 2018.

Studie zur Elektromobilität von KPMG CEOs sind sich einig: "Das E-Auto wird scheitern"

Viele Bosse der größten Autokonzerne der Welt sind sich sicher: Das batterie-elektrische Auto hat, so wie wir es jetzt kennen, keine Zukunft. Das besagt eine Studie von KPMG. Doch warum sollten Elektroautos scheitern, gerade jetzt?

GM SURUS Autonome Brennstoffzellen-Plattform

Geht es um Transportaufgaben, so sieht GM die Zukunft in autonom fahrenden Plattformen mit Brennstoffzellenantrieb. Das System SURUS wurde für die zivile Nutzung entwickelt, kann aber auch militärisch genutzt werden.

Genesis GV80 Fuel Cell Concept Ausblick auf einen Luxus-SUV

Hyundai drängt mit seiner Nobelmarke Genesis auch ins SUV-Geschäft. Wie sich die Koreaner ihren Beitrag vorstellen, zeigt die Studie GV80, die in New York vorgestellt wird und zudem noch mit einem Brennstoffzellenantrieb punkten will.

1 2 3 ... 5 ... 7
Sportwagen Aston Martin Vantage, Exterieur Aston Martin Vantage V8 mit Handschalter Im 911 kostet manuelles Schaltgetriebe extra Mosquito Mosquito Supersportwagen 18 Modelle für LeMans
Anzeige
SUV Hyundai Tucson N-Line 2019 Hyundai Tucson N-Line 2019 SUV ab sofort im Sport-Design Der zweimillionste Land Rover Defender Britischer Geländewagen-Neuling BMW-Motoren für das Projekt Grenadier
Oldtimer & Youngtimer Carlo Abarth 70 Jahre Abarth Rennsiege und Auspuffanlagen Oldtimer GTÜ GTÜ-Mängelquote 2018 Das sind die 30 zuverlässigsten Oldtimer