Bridgestone dämpft Schwingungen

Foto: Bridgestone

Bridgestone hat ein dynamisches Dämpfer-System entwickelt, das sowohl das Handling als auch die Sicherheit und den Komfort von Elektrofahrzeugen mit rad-integrierten Motoren verbessern soll.

Das dynamische Dämpfer-System beseitige damit Nachteile, die eine Nutzung von Systemen mit rad-integrierten Motoren bisher einschränkten.

Ein bisher nicht überwindbarer Nachteil der rad-integrierten Motoren bestand in dem zusätzlichen Radgewicht. Dadurch wurden Komfort und Straßenlage beeinträchtigt, was wiederum die Nutzung der rad-integrierten Motoren bei Elektrofahrzeugen einschränkte. Die neue dynamische Dämpfer-Technologie von Bridgestone überwindet diesen Nachteil, indem sie die Motoren als Schwingungsdämpfer nutzt. Dabei gleichen die Motorschwingungen die Erschütterungen von Straße und Reifen aus. Folge ist eine bessere Traktion und ein höherer Fahrkomfort als bei bisherigen Systemen von rad-integrierten Motoren oder anderen Elektroantrieben.

Bridgestone wird das dynamische Dämpfer-System für rad-integrierte Motoren weiterentwickeln, um eine marktreife Version auf den Markt zu bringen. Dazu gehört auch die Entwicklung von speziellen Reifen, mit denen die Vorteile des Systems so gut wie möglich genutzt werden können.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Promobil
Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6
CARAVANING
LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote