Bridgestone mit Gewinneinbruch

Foto: Bridgestone

Dem japanischen Reifenhersteller Bridgestone machen ein starker Yen und gestiegene Rohstoffpreise schwer zu schaffen. Der operative Gewinn ist im ersten Halbjahr um 18 Prozent auf 83,66 Milliarden Yen (502 Millionen Euro) eingebrochen, der Nettogewinn um 30 Prozent auf 37,2 Milliarden Yen.

Dies teilte das Unternehmen am Freitag (8.8.) mit. Zudem senkte der Reifenhersteller seinen Ausblick für das laufende Jahr. Die Umsatzprognose sank von 3,56 auf 3,42 Billionen Yen, das Ziel für den Überschuss von 90 auf 66 Milliarden Yen. Der operative Gewinn soll statt 195 Milliarden nur noch 155 Milliarden Yen betragen.

Hoffnung für Conti bröckelt

Damit dürfte Bridgestone als Weißer Ritter für den deutschen Reifenhersteller Continental im Übernahmepoker mit dem Automobilzulieferer Schaeffler eher unwahrscheinlich werden. Deutsche Medien wie etwa das "Handelsblatt" hatten diese Woche berichtet, Conti verhandele neben anderen Unternehmen auch mit Bridgestone, um die Übernahme durch Schaeffler abzuwehren.

Neues Heft
Top Aktuell 08/2015, BMW 225xe Sperrfrist Zwischenbilanz E-Auto-Prämie 87.884 Anträge bis November 2018
Beliebte Artikel Stoffel Vandoorne - McLaren - GP Mexiko 2018 Reifen-Roulette im Qualifying Einstopper trotz Kaugummi-Reifen Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Anzeige
Sportwagen Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507