Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse

Weltrekord für offene Sportwagen

Erlkönig Bugatti Foto: Hartmut Klawonn 2014 52 Bilder

Bugatti hat mit dem Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse einen neuen Weltrekord für offene Serienfahrzeuge aufgestellt. Auf dem VW-Prüfgelände in Ehra-Lessien fuhr der chinesische Rennfahrer Anthony Liu eine Höchstgeschwindigkeit von 408,84 km/h.

Der TÜV bestätigte das Weltrekordtempo. Bereits 2010 stellte Bugatti mit dem Veyron 16.4 Super Sport einen Tempoweltrekord für geschlossene Seriensportwagen auf. Auch hier zertifizierte der TÜV die Top-Speed von 431,72 km/h. Dieser Rekord wurde unterdessen vom Guinness World Record annulliert, da das Testfahrzeug mit deaktivierten Tempo-Limiter unterwegs war, wenngleich die Serienmodelle abgeregelt waren.

Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse in WRC-Kleinserie

Der Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse ist seit Frühjahr 2012 auf dem Markt und wird von einem 1.200 PS starken Achtliter-W16 befeuert, der es auf 1.500 Nm bringt. Für die Weltrekordfahrt wurde das Modell in einer Schwarz-Orange-Optik ausgeführt und wird als World Record Car (WRC) auf der Shanghai Auto Show zu sehen sein. Von dieser WRC-Version sollen 8 Fahrzeuge aufgelegt werden, die pro Modell 1,99 Millionen Euro zuzüglich Steuern kosten werden.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
MK Gypsy Cruiser Mercedes Sprinter Gypsy Cruiser (2019) Moderner Ausbau von gebrauchtem Kastenwagen Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?