Dune Buggy driven by Steve Mcqueen in the Thomas Crown Affair Bonhams
Dune Buggy driven by Steve Mcqueen in the Thomas Crown Affair
Dune Buggy driven by Steve Mcqueen in the Thomas Crown Affair
Dune Buggy driven by Steve Mcqueen in the Thomas Crown Affair
Dune Buggy driven by Steve Mcqueen in the Thomas Crown Affair 5 Bilder

Steve-McQueen-Buggy in der Versteigerung

Originaler Buggy aus „The Thomas Crown Affair”

Das Auktionshaus Bonhams versteigert jetzt den originalen Film-Buggy, den Steve McQueen in „Thomas Crown ist nicht zu fassen“ fuhr.

Mit dem jetzt auf Fotos handzahm dastehenden Dünen-Buggy driftete Schauspieler Steve McQueen in der 1968er-Krimikomödie „Thomas Crown ist nicht zu fassen“ durch den Sandstrand von Massachusetts, Faye Dunaway gab die wackere Beifahrerin . Das Strandauto ist komplett erhalten und kommt nun beim Auktionshaus Bonhams zur Versteigerung.

1968 war der auf dem VW Käfer basierende Meyers Manx Buggy noch recht neu – der kalifornische Surfer Bruce Meyers hatte den Spaßwagen entwickelt und verkaufte ihn seit vier Jahren. Im Vergleich zum eher statisch wirkenden Original, ist der Film-Buggy schon optisch deutlich dynamischer: Er hat eine niedrige kanzelartige Frontscheibe, in der Karosserie versenkte Scheinwerfer, keinen Überrollbügel und ein potentes, weit aus dem Heck herausragendes Triebwerk. Genau das richtige für den 1980 verstorbenen Steve McQueen, schließlich war der Amerikaner begeisterter Motorsportler – 1970 wurde er beispielsweise mit ein bisschen Glück beim 12-Stunden-Rennen von Sebring mit einem Porsche 908/02 Zweiter.

Dune Buggy driven by Steve Mcqueen in the Thomas Crown Affair
Bonhams
Mit einer an der Buggy-Front befestigten Kamera: Faye Dunaway und Steve McQueen1968 während der Dreharbeiten zu "Thomas Crown ist nicht zu fassen."

Stark modifizierter Buggy

Für die Modifikationen am Film-Buggy gewann er mit Pete Condos einen der Gründer des Offroad-Ausrüsters Con-Ferr. Heraus kam ein dank Fiberglas-Karosserie und Magnesium-Felgen 450 Kilogramm leichter Renner mit einem 230-PS-Motor aus dem Chevrolet Corvair im Heck. Am Design hatte Steve McQueen persönlich mitgewirkt, was ihn stolz machte. Im Film fuhr er den Dünen-Buggy ohne Stunt Double.

Am 5. März 2020 kommt Steve McQueens Film-Buggy als Teil der von Bonhams veranstalteten Amalia-Island-Auktion im Fernandina Beach Golf Club unter den Hammer.

Umfrage

613 Mal abgestimmt
Sagt Ihnen der Name Steve McQueen noch etwas?
Aber hallo, das war ein großartiger cooler Schauspieler.
Steve wer? Solche alten Filme interessieren mich nicht.

Fazit

Ein originaler Film-Buggy, bei dem Steve McQueen persönlich hinter dem Steuer saß und an dessen Design der Schauspieler persönlich mitgearbeitet hat: Für Fans ist das ein feines Sammlerstück. Autos, die mit Steve McQueen im Zusammenhang stehen, erzielen auf Auktionen regelmäßig hohe Preise – ein Schnäppchen dürfte der Dünen-Buggy aus Thomas Crown ist nicht zu fassen nicht sein.

Auch interessant

Murray: Ankündigung T.50 Supersportwagen
Murray T.50 Supercar
Murray: Ankündigung T.50 Supersportwagen
2:19 Min.
Mehr zum Thema Oldtimer-Auktionen
Edelstahl-Autos: 1936er Ford Deluxe Sedan, 1960er Ford Thunderbird, 1967er Lincoln Continental Convertible
Auktionen & Events
BMW M3 E30 Paul Walker
Auktionen & Events
1982er Ford Fiesta XR2
Gebrauchtwagen