Buick LaCrosse Eassist GM
Buick LaCrosse Eassist
Buick LaCrosse Eassist
Buick LaCrosse Eassist
Buick LaCrosse Eassist 4 Bilder

Buick LaCrosse Hybrid auf der L.A. Auto Show

Elektrischer Hilfsmotor für den LaCrosse

GM rüstet den Buick LaCrosse zum Modelljahr 2012 mit einem Hybridantriebsstrang aus. Seine Weltpremiere feiert der Buick LaCrosse Eassist auf der Los Angeles Auto Show im November.

Um den Antriebsstrang der Luxuslimousine Buick LaCrosse auf mehr Sparsamkeit zu trimmen, haben die Techniker von GM den 2,4-Liter-Vierzylinder-Benziner des LaCrosse mit einem Elektromotor vermählt.

25 Prozent weniger Verbrauch

Der 11 kW starke Elektromotor, der mit der neuen Sechsgang-Automatik kombiniert wurde, unterstützt den Ottomotor beim beschleunigen. Im Schiebebetrieb dient der E-Motor als Generator und speist so die 0,5 kWh große Lithium-Ionen-Batterie. Zudem ersetzt der E-Motor den konventionellen Anlasser und beschert dem Buick LaCrosse so ein Start-Stopp-System.

Die Gesamtsystemleistung gibt Buick mit 182 PS an, das maximale Drehmoment soll bei 233 Nm liegen. Die elektrische Unterstützung soll den Verbrauch des Benziners um rund 25 Prozent senken. Angeboten werden soll der Buick LaCrosse Eassist ab Frühjahr 2011 zu Preisen ab rund 30.000 Dollar.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Buick soll Weltmarke werden Buick für den Weltmarkt

Der Autobauer General Motors hat große Pläne mit seiner ur-amerikanischen...

Buick
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Buick
Mehr zum Thema LA Auto Show
04/2019, Fahrbericht Kia e-Soul
E-Auto
Besonderheiten L.A. Auto Show 2018
Tech & Zukunft
I.D. Cargo
E-Auto