Buick LaCrosse Hybrid auf der L.A. Auto Show

Elektrischer Hilfsmotor für den LaCrosse

Buick LaCrosse Eassist Foto: GM 4 Bilder

GM rüstet den Buick LaCrosse zum Modelljahr 2012 mit einem Hybridantriebsstrang aus. Seine Weltpremiere feiert der Buick LaCrosse Eassist auf der Los Angeles Auto Show im November.

Um den Antriebsstrang der Luxuslimousine Buick LaCrosse auf mehr Sparsamkeit zu trimmen, haben die Techniker von GM den 2,4-Liter-Vierzylinder-Benziner des LaCrosse mit einem Elektromotor vermählt.

25 Prozent weniger Verbrauch

Der 11 kW starke Elektromotor, der mit der neuen Sechsgang-Automatik kombiniert wurde, unterstützt den Ottomotor beim beschleunigen. Im Schiebebetrieb dient der E-Motor als Generator und speist so die 0,5 kWh große Lithium-Ionen-Batterie. Zudem ersetzt der E-Motor den konventionellen Anlasser und beschert dem Buick LaCrosse so ein Start-Stopp-System.

Die Gesamtsystemleistung gibt Buick mit 182 PS an, das maximale Drehmoment soll bei 233 Nm liegen. Die elektrische Unterstützung soll den Verbrauch des Benziners um rund 25 Prozent senken. Angeboten werden soll der Buick LaCrosse Eassist ab Frühjahr 2011 zu Preisen ab rund 30.000 Dollar.

Neues Heft
Top Aktuell Nikon Spiegelreflexkamera Adventskalender 2018 17. Dezember
Beliebte Artikel Buick Buick soll Weltmarke werden Buick LaCrosse Buick LaCrosse Buick präsentiert neue Mittelklasse-Limousine
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker