Norbert Röttgen Reinhard Schmid

Bundesumweltminister Norbert Röttgen - Betterieforschung fördern

Keine Steuerbefreiung für Elektroautos

Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) hat die von Bayerns Umweltminister Markus Söder (CSU) ins Spiel gebrachte Steuerbefreiung für Elektroautos abgelehnt. "Individuelle Förderung ist nicht die effizienteste Verwendung von Steuermitteln", sagte Röttgen gegenüber auto motor und sport.

"Sie sind gezielter bei der Erforschung der Batterietechniken eingesetzt. Das entspricht auch meinem ordnungspolitischen Ansatz."

Elektroautos müssen an erneuerbare Energien geknüpft werden

Laut Röttgen müsse Deutschland alles tun, um seinen Rückstand in der Batterietechnik aufzuholen. "Insbesondere durch Investitionen in Forschung und Technologie müssen wir alles tun, um wieder aufzuholen. Unsere starke Position im Bereich der erneuerbaren Energien wird uns dabei helfen. Denn erst eine intelligente Kopplung von Elektroautos mit erneuerbaren Energien macht die Elektromobilität zu einem echten Gewinn für den Klimaschutz." Deshalb erneuerte Röttgen seinen Vorschlag, die gerade gekürzte Solarförderung im Fall des Eigenverbrauchs zu verdoppeln. "Ich habe die Förderung für Solaranlagen der Marktentwicklung angepasst. Aber an einer Stelle will ich sie mehr als verdoppeln, nämlich dann, wenn die Solarenergie, die auf dem Dach erzeugt wird, nicht ins Netz eingespeist wird, sondern vom Haushalt selbst verbraucht wird", so Röttgen. "Das ist ein Anreiz des Staates für die Industrie, neue Batterie- und Speichertechniken für den Eigenverbrauch zu entwickeln, und für den Verbraucher, sich klimaschonend zu verhalten."

Den Elektroauto-Gipfel am Montag in Berlin bezeichnete Röttgen als "Startschuss". "Wir müssen hier weiterkommen, sonst sind auch unsere ehrgeizigen Klimaziele nicht zu erreichen. Im Übrigen gehört die Spitzenstellung im Autobau für uns doch geradezu zum nationalen Selbstverständnis. Deutsche Autos sollen auch als Elektroautos die besten sein."

Zur Startseite
Verkehr Verkehr VW Golf Blue-E-Motion, Peter Ramsauer, Ulrich Hackenberg VW Golf - erste Daten des Elektro-Golfs Der Elektro-Golf startet 2013

Für das Jahr 2013 hat VW den Start des elektrisch angetriebenen VW Golf...

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Kalaschnikow Ovum UV-4 Taxi
E-Auto
E-Carver
E-Auto
Drako GTE
E-Auto