Alfa Romeo Spider Christian Schulte
Erlkönig Aston Martin Vanquish Volante
Erlkönig Aston Martin Vanquish Volante
Erlkönig Aston Martin Vanquish Volante
Audi A3 Cabrio 47 Bilder

Cabrios der Zukunft

Offenbarungen der nächsten Jahre

Dach auf, Sonne rein, auch wenn der Sommer aktuell noch auf sich warten lässt, die passenden Autos für die Sommermonate in den Jahren 2014 und 2015 sind schon in der Mache. Wir zeigen, mit welchen Cabrios Sie das schöne Wetter in den nächsten Jahren genießen können.

Bezahlbar soll es sein, das nächste Cabrio? Komfortabel? Mit viel Fahrspaß? Gibt es (schon)! Mazda MX-5 nennt sich die Eierlegende Wollmilchsau und Ende 2014/Anfang 2015 legen die Japaner die vierte Version ihres Bestsellers auf. Leichter und agiler soll er ausfallen und den MX-5 der ersten Generation zitieren.

Alfa bringt Spider auf MX-5-Basis

Antriebseitig könnte der Zweiliter aus dem Mazda 6 in einem Leistungsspektrum von 12 bis zu 200 PS in Frage kommen. Ein Mazda geht nicht, dann doch lieber einen klassischen Italiener? Einen Alfa Spider zum Beispiel? Biddeschön, kommt irgendwann im Jahre 2015, wird sich am Design des 4C orientieren und braucht nicht zu verhehlen, dass da ein Mazda MX-5 drunter steckt.

Ebenfalls 2015 wird BMW offensiv gegen die Vorherrschaft des Mazda MX-5 antreten. Z2 nennen sie den kleinen Roadster, eine passende Alternative zum MX-5, nachdem sich der Z4 von Größe und Preis her deutlich abgesetzt hat. Doch auch bei den anderen (neuen) Baureihen gibt es Potenzial in Sachen Cabrio. Vom 2er (ab 2014) wird es ebenso eine offene Variante geben, wie vom BMW 4er, der auch 2014 das Licht der Sonne erblicken soll.

S-Klasse-Cabrio ab 2014

Ob er überhaupt das Licht erblickt, stand bei der Cabrio-Version der neuen A-Klasse lange in den Sternen. Jetzt scheint es aber grünes Licht gegeben zu haben, die offene A-Klasse dürfte 2015 auf den Markt kommen. Am anderen Ende der Produktskala steht die neue S-Klasse, die am 15.5. offiziell präsentiert wird. 2014 ist das Flaggschiff der Marke dann auch als Cabrio zu haben – mit zwei Türen, Faltverdeck und Sechs-, Acht- sowie Zwölfzylinder-Aggregaten.

Ein Jahr vorher bemüht sich Porsche um Offenheit. Okay, der 918 Spyder trägt dies bereits im Namen und auch sonst ist über den Supersportler eigentlich alles bekannt inklusive des Preises: 768.026 Euro. Für einige Hundertausend Euro weniger eröffnet Porsche den 911 auf seine ganz besondere Art. Nein, Cabrio gibt es schon, was fehlt ist der Targa – und zwar mit dem echten und legendären Sicherheitsbügel, der dem Modell seinen Charakter gibt. Eröffnung, zumindest teilweise: Noch 2013.
 
Welche Cabrio-Modelle in der nahen und fernen Zukunft auf uns zu kommen, sehen Sie in unserer Fotoshow.

Verkehr Verkehr McLaren 12C Spider, Verdeck schliesst Cabrio-Katalog 2016 Alle unter keinem Dach

Nach den tristen Wintermonaten lässt sich endlich wieder die Sonne blicken.

Mazda MX-5
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mazda MX-5
Mehr zum Thema Cabrio
Ferrari F8 Spider
Fahrberichte
Ferrari 812 GTS
Fahrberichte
Senner Tuning BMW 6er Cabrio 640i F12
Tuning