Neuer Cadillac CT6 (2018)

Erstmals als V-Sport-Modell mit V8-Biturbo

Cadillac CT6 V-Sport V8 2018 Foto: Cadillac 27 Bilder
New York Auto Show 2018

Cadillac wird 2018 seine Flaggschiff-Limousine CT6 überarbeiten und das Faceliftmodell als 2019er-Ausgabe präsentieren. Erstmals wird es ein V-Sport-Modell mit 4,2-Liter-V8 geben.

Eine sportliche Top-Version war bislang den Modellen CTS und XTS vorbehalten. Nun ist klar: Auch die Luxus-Limousine CT6 wird im Modelljahr 2019 als V-Sport zum V8-Boliden. Der neue Cadillac CT6 erhält den Stil der auf dem Pebble Beach Concours d´Elegance gezeigten Studie Escala. Dazu zählt unter anderem der filigrane Grill mit vertikalem Knick sowie schmalere Scheinwerfeinheiten. Die beim Conceptcar zu sehenden Lampen fallen in der Serienversion nicht ganz so schmal aus. Das hochkant stehende LED-Lichtband beschreibt eine elegante Kurve unter den Scheinwerfern, zieht sich aber nicht wie beim Escala-Concept am unteren Ende noch nach innen.

Neuer CT6 erhält ein Optik-Update

Cadillac Escala Concept Pebble Beach 2016 Cadillac Escala Concept Design-Flaggschiff der Zukunft

Darüber hinaus werden mit der Faceliftversion des Cadillac CT6 die Schürzen und Schweller überarbeitet. Eingriffe ins Blech kommen aber kaum vor. Es bleibt bei der bekannten Limousinenform mit kräftig ausgestellten hinteren Radhäusern und den auf der Türbrüstung thronenden Außenspiegeln. Die obere Sicke verbindet nach wie vor optisch die Türgriffe. In der Heckansicht werden sich auch beim Facelift schmale aufrecht stehende Leuchten zeigen. Sie fallen jedoch noch schmaler aus, als bisher. Der CT6 tritt insgesamt in klassischer Limousinen-Form mit geradliniger und eleganter Formensprache auf.

Cadillac CT6 V-Sport V8 2018 Foto: Cadillac
Im Innenraum gibt es Carbon, Leder und eine 10-Gang-Automatik. Auch bei den Assistenzsystemen legt Cadillac nach.

Für die Unterhaltung an Bord kommt im neuen Cadillac CT6 eine überarbeitetet Version des CUE Infotainmentsystems mit verbesserter Menüstruktur, zehn Zoll Größe, sowie Smartphone-Integration via Appel Car Play und Android Auto. Außerdem wird es auch ein personalisiertes Fahrerprofil mit zahlreichen persönlichen Präferenzen in einer Cloud geben. Darüber hinaus ist in dem Luxusliner das Selbstfahr-System „Super Cruise“ an Bord. Das soll mehr als nur ein reiner Stauassistent sein, sondern vielmehr ein autonomes Fahrsystem unter anderem mit Aufmerksamkeitserkennung. Die Navigation im neuen CT6 funktioniert optional Cloud-basiert. Damit will Cadillac Verkehrsmeldungen in Echtzeit an die Fahrer schicken, und sie so an Staus und Gefahrenstellen vorbeileiten.

Der 4,2-Liter-V8 im CT6

Cadillac CT6 V-Sport V8 2018 Foto: Cadillac
Der Cadillac CT6 bleibt seinem Outfit auch in der Faceliftversion treu. Der Luxusliner bekommt schmaler Heckleuchten.

Bei den Antrieben kommt der CT6 in den Genuss des neuen Twinturbo-V8 mit 4,2 Litern Hubraum und 550 PS Leistung. Dieses Aggregat geisterte seit Anfang 2016 durch die automobile Gerüchteküche, wurde bisher aber noch nicht offiziell vorgestellt. Nun hat der Hersteller verkündet, dass es sich bei dem 4,2-Liter-Biturbo um ein „heißes V“ handelt, das ein maximales Drehmoment von 850 Newtonmetern auf den Asphalt presst. Gekoppelt wird die neue Maschine an eine 10-Gang-Automatik. Das V-Sport-Modell erhält außerdem ein mechanisches Sperrdifferenzial an der Hinterachse, eine überarbeitete Fahrwerks-Konfiguration, eine angepasste Lenkung, eine Brembo-Bremsanlage und einen Track-Mode.

Seit 2016 hat Cadillac den CT6 im Angebot und positionierte ihn zunächst in den USA und in Russland gegen die Mercedes S-Klasse, den BMW 7er oder den Audi A8. Seit dem Herbst 2016 ist der Cadillac CT6 auch in Deutschland erhältlich und steht ab 73.500 Euro in der Preisliste. In der Highend-Version „Platinum“ kostet er sogar ab 94.600 Euro. Angetrieben wird die ausschließlich mit Allrad verfügbare Limousine bislang von einem 3,0-Liter-V6 Twin-Turbo mit 417 PS Leistung.

Neues Heft
Top Aktuell Renault-Nissan-Boss Ghosn verhaftet Vorwurf der Untreue
Beliebte Artikel Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Unterwegs mit dem neuen kompakten Luxus-SUV Cadillac CT6 Sitzprobe Cadillac CT6 in New York So fühlt sich das neue Flaggschiff an
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu