Cadillac CTS-V auf der Detroit Motor Show

US-Herausforderer mit 649 PS

12/2014, Cadillac CTS-V Detroit Foto: Newspress 14 Bilder

Cadillac sagt BMW M5 und Mercedes E 63 AMG erneut den Kampf an. Diesmal mit einer deutlich verschärften Waffe, dem Cadillac CTS-V mit 649 PS. Premiere feiert der Power-Caddy auf der Detroit Motor Show.

Cadillac will im Premiumbereich wieder eine ganz große Nummer werden. Entsprechend wird bei neuen Modellen nocht gekleckert, sondern geklotzt. Die Sportversion des neuen Cadillac CTS-V übertrumpft die angepeilten Wettbewerber BMW M5 und Mercedes E 63 AMG in allen relevanten Eckdaten. Premiere feiert die Power-Limousine auf der Detroit Motor Show.

12/2014, Cadillac CTS-V Detroit
Cadillac CTS-V feiert in Detroit Weltpremiere 1:01 Min.

Cadillac CTS-V weiter mit Kompressor-V8

Beim neuen sportlichen Top-Modell verschwendet Cadillac keine Gedanken an Downsizing. Der CTS-V darf weiter aus den Vollen schöpfen. Es bleibt beim 6,2-Liter-V8 mit Kompressoraufladung, der jetzt 649 PS und ein maximales Drehmoment von 855 Nm bereitstellt. Die verknüpfte Achtgang-Automatik lässt sich auch per Schaltpaddel am Lenkrad schalten und wurde auf extrem kurze Schaltzeiten getrimmt. Den Spurt auf 60 mph soll der 1.880 kg schwere Cadillac CTS-V in 3,7 Sekunden schaffen, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 323 km/h. Die Traktion der Hinterräder sichert eine elektronisch gesteuerte Differenzialsperre.

Zu den technischen Highlights des Cadillac CTS-V zählen eine Motorhaube aus Kohlefaserlaminat, elektronisch gesteuert Dämpfer, Brembo-Hochleistungsstopper mit Sechskolbenzangen und 390er Scheiben vorn und 365er Scheiben und Vierkolbenzangen an der Hinterachse sowie Fahrdynamiksystem mit verschiedenen Modi. Den Fahrbahnkontakt sichern Michelin Sportpneus der Dimension 265/35 vorn und 295/30 auf 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen.

Den mit Leder ausgeschlagenen Innenraum des Cadillac CTS-V, der in drei Farbkombinationen zu haben ist, schmücken elektrisch einstellbare Recaro-Sportsitze mit Mittelbahnen aus Wildleder. Hinzu kommen ein Sportlenkrad, ein Head-up-Display, konfigurierbare Instrumente, ein Bose-Soundsystem sowie ein Infotainmentpaket mit Sprachsteuerung, Internetzugang und Fahrdatenaufzeichnung.

Optional lässt sich der Cadillac CTS-V noch mit einem umfanfgreichen Karbon-Karosseriekit aufwerten. Preise für den neuen Herausforderer wurden noch nicht genannt.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Cadillac ATS-V Sitzprobe Sitzprobe Cadillac ATS-V auf der L.A. Autoshow Die amerikanische Antwort auf BMW M3 und Co Cadillac ATS-V Sitzprobe Cadillac ATS-V auf der L.A. Autoshow Amerikanische 461-PS-Attacke
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level Erlkönig Aston Martin Zagato Shooting Brake Aston Martin Vanquish Zagato Shooting Brake Extrem sportlicher und edler Luxus-Kombi
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise 02/2019, 1987 Buick GNX Versteigerung Buick GNX von 1987 Coupé mit 8,5 Meilen für 177.000 Euro verkauft