Cadillac CTS-V Coupé auf der Detroit Motor Show 2010

Das Cadillac-Sportcoupe tritt mit 564 PS an

Cadillac CTS-V Coupe Foto: Dirk Wehenmeyer 10 Bilder

Auf der L.A. Autoshow durfte sich das Cadillac CTS Coupé erstmals dem Publikum präsentieren. Zur Detroit Motor Show im Januar schiebt Cadillac die V-Serie des Zweitürers nach, die dann mit einem 6,2-Liter-V8 und 564 PS auf Konkurrenzjagd geht.

Was bei BMW die M-Modelle und bei Mercedes die AMG-Varianten sind, sind bei Cadillac die zur V-Serie geadelten Powermodelle. In der CTS-Baureihe greifen die V-Modelle dabei auf einen 6,2-Liter-V8 mit Kompressoraufladung zurück.

Cadillac CTS-V Coupé 1:49 Min.

Detroit Motor Show: Der Kompressor-V8 wurde von der Corvette ZR-1 abgeleitet

Der von der Corvette ZR-1 abgeleitete V8 leistet 564 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 747 Nm bereit. Damit soll das hinterradgetriebene Cadillac CTS-V Coupé in 3,9 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen. Eine Höchstgeschwindigkeit wird von Cadillac nicht genannt.

Für das Cadillac CTS-V Coupé, das auf der Detroit Motor Show Weltpremiere feiert, stehen zwei Sechsgang-Getriebe zur Wahl - eine manuelle Schaltbox und eine Automatik mit Schaltpaddel am Lenkrad.

Zudem hat Cadillac das V-Modell des CTS Coupé mit einem elektronisch geregelten Magnetic Ride-Fahrwerk, einer Brembo-Bremsanlage mit Sechskolbenzangen vorn und Vierkolbenzangen an der Hinterachse sowie 19 Zoll-Sportpneus von Michelin aufgerüstet. Dem Cadillac CTS-V Coupé vorbehalten bleiben auch die elektrisch betätigte Parkbremse, die voll einstellbaren Recaro-Sportsitze, spezielle Oberflächenmaterialien im Innenraum und eine erweiterte Serienausstattung.

Detroit Motor Show: Sportoptik für das Cadillac CTS-V Coupé

Aber auch optisch setzt sich das V-Modell von den zivileren Varianten ab. Die Motorhaube trägt einen Powerdome, die neue Schürze vorn ermöglicht zusammen mit dem modifizierten Kühlergrill einen erheblich höheren Kühlluftdurchsatz. Die neu gezeichnete Heckschürze nimmt die neue Doppelrohrauspuffanlage auf.

In den US-Handel soll das Cadillac CTS-V Coupé Anfang Sommer kommen. Preise für das Sportcoupé wurden noch nicht genannt. Die gleich motorisierte CTS-V Sportlimousine kostet in den USA ab rund 62.000 Dollar.

Die Premieren der Detroit Auto Show 2010

Marke Modell
Audi e-tron
Buick Regal GS
BMW Z4sDrive35is
Concept ActiveE
Cadillac CTS-V Coupé
XTS Platinum Concept
Chevrolet Aveo RS Concept
Camaro Sondermodelle
Fiat 500 BEV
Ford Mustang
Focus
GMC Acadia Denali
Granite
Honda CR-Z
Accord Crosstour
Jeep Wrangler- & Liberty-Sondermodelle
Lincoln MKX
Mercedes E-Klasse Cabrio
SL & SLK-Sondereditionen
CLS-Designskulptur
Mini Beachcomber Concept
Toyota FT-CH (Kompakt-Hybrid)
VW New Compact Coupe
Weitere Detroit-Themen
Die Highlights der Detroit Motor Show 2010
Messerundgang
Messe-Girls
Elektroautos auf der Detroit Motor Show 2010
Messe-Impression
Live Abstimmung 0 Mal abgestimmt
Sollte das Cadillac CTS-V Coupé auch in Deutschland angeboten werden?
Ja, in jedem Fall
Ja, wenn der Preis bleibt
Nein, der Ami passt nicht nach Deutschland
Nein, ein scheußliches Auto
Mir egal.
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 5/2019, Artega Karolino Artega Karolino Elektroauto Plötzlich hat der Microlino einen Zwillingsbruder 5/2019, Easelink induktives Laden Induktives Laden von Elektroautos Nebenbei Laden mit Blockchain-Technologie
SUV Mercedes G-Klasse Alexander Bloch erklärt Technik Missverständnisse über die neue Mercedes G-Klasse Audi Q3 35 TDI Quattro S line, Audi Q3 35 TSFI Advanced, Exterieur Audi Q3 35 TDI vs. Audi Q3 35 TSFI Hier entscheidet der Geschmack
Mittelklasse G-Power BMW M3 CSL M3 GTS M4 GTS G-Power BMW M3 CSL, M3 GTS und M4 GTS Sattes Leistungsplus für exklusive BMW Ms Audi A4/S4 Facelift Audi A4 Facelift (2019) Preise starten bei 35.900 Euro
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken