Cadillac Escalade 2015 GM/Cadillac

Cadillac sichert sich CT und XT

Neue Baureihenkürzel für GM-Tochter

GM will mit der Marke Cadillac wieder groß bei den Premium-Herstellern mitspielen. Derzeit wird die Marke neu ausgerichtet und auch neue Baureihennamen hat man sich schützen lassen.

ATS, CTS, ELR, SRX, XTS und Escalade - derzeit bietet die Nomenklatur des US-Autobauers Cadillac keine klare Struktur. Das soll sich künftig ändern. Dazu haben sich die Amerikaner jetzt verschiedene Baureihenkürzel schützen lassen.

Nomenklatur aus CT- und XT-Modellen

Das Modellportfolio von Cadillac wird sich künftig in XT- und CT-Modelle teilen. Geschützt sind ab sofort die Kürzel CT2, CT3, CT4, CT5, CT6, CT7 und CT8 und analog die Kürzel XT2, XT3, XT4, XT5, XT6, XT7 und XT8.

CT dürfte für alle kommenden Limousinen, Coupés und Cabrios stehen, das XT-Label ist den SUV- und Crossovermodellen vorbehalten. Bereits bestätigt ist CT6 für den kommenden neuen großen Cadillac, der ab 2015 mit Wettbewerbern wie dem BMW 7er, dem Audi A8 oder der Mercedes S-Klasse sowie den japanischen und koreanischen Oberklasse-Limousinen konkurrieren soll. CT7 könnte dann für ein davon abgeleitetes Coupé und CT8 für ein Cabrio stehen.

Generell sollen die neuen Baureihenkürzel erst mit einem Modellwechsel oder einer umfangreichen Modellüberarbeitung eingeführt werden.

Verkehr Verkehr Cadillac CT6 Sitzprobe Cadillac CT6 auf der New York Auto Show So fühlt sich das neue Flaggschiff an

Cadillac wird 2015 mit dem CT6 ein neues Top-Modell bringen, das in...

Cadillac
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Cadillac