Car-Hifi-Konzentration

Harman übernimmt Bang & Olufsen

05/2012, 2012 Mercedes GL 63 AMG, Bang olufsen Anlage Foto: Daimler

Der amerikanische Hifi-Spezialist Harman hat die Automotive-Sparte von Bang & Olufsen übernommen. Der Kaufpreis wird auf 145 Millionen Euro beziffert.

Die Automotive-Sparte des dänischen Herstellers Bang & Olufsen ist seit 2005 auf den Markt und rüstet unter anderem Modelle der Marken Audi, Aston Martin, BMW und Mercedes mit Soundsystemen aus.

Harman baut sein Imperium aus

Bang & Olufsen wird weiter im HighEnd-Segment angesiedelt bleiben. Zusätzlich zum Kaufpreis haben die beiden Unternehmen Lizenzgebühren für eine Exklusivnutzung der Marken Bang & Olufsen sowie B&O Play im Automobilumfeld vereinbart. Harman wird zudem alle Entwicklungs- und Produktionsressourcen von Bang & Olufsen Automotive übernehmen.

Mit Bang & Olufsen erweitert Harman sein ohnehin schon exklusives Markenportfolio, das bislang die Marken Bowers & Wilkins, Harman Kardon, Infinity, JBL, Lexicon und Mark Levinson and Revel umfasst. Bislang hat die Harman-Gruppe nach eigenen Angaben bereits über 25 Millionen Fahrzeuge mit Soundsystemen ausgerüstet.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote