Carice MK1 Carice
Carice MK1
Carice MK1
Carice MK1
Carice MK1 8 Bilder

Carice MK1

Holländer bauen Retro-E-Auto

Die Niederlande ist um einen Autobauer reicher. Carice Cars nennt sich das Unternehmen aus Delft, das jetzt einen Elektro-Renner auf einem Concours d´Elegance im niederländischen Apeldoorn vorgestellt hat.

Carice MK1 kostet rund 26.000 Euro

Bewusst haben die Macher den Carice MK1 im Design des Porsche 356 gehalten, schließlich soll das Modell ein exklusiver Hingucker sein, denn von dem Zweisitzer sind zunächst nur 10 Exemplare vorgesehen, die in den kommenden 10 Monaten gebaut werden sollen.

Weit weniger exklusiv ist der Preis, nach Angaben des Unternehmens soll er nur 26.620 Euro betragen.

Fahranfänger-Version mit 5,4 PS

Der Carice MK1 hat bereits einen 1. Preis bei einem Innovationswettbewerb gewonnen und baut auf einem eigens entwickelten Chassis mit einer 50:50-Gewichtsverteilung auf. Ledig 350 Kilogramm bringt der Roadster ohne Dach auf die Waage und wird von einem E-Motor mit 20 PS befeuert.

Eine Power-Version soll 54 PS bereitstellen, eine Edition für Führerscheinanfänger nur 5,4 PS. Den "Saft" liefern Lithium-Ionen-Batterien. Außerdem ist ein 1,0-Liter-Benziner als Range Extender in Planung, auch denkt man bei Carice Cars über einen Wasserstoffantrieb nach. Nähere technische Angaben bleibt der niederländische Autobauer indes schuldig.


Verkehr Verkehr Mini Superleggera Vision Mini Superleggera Vision Retro-Roadster als E-Version denkbar

Mini präsentierte 2014 auf dem Concorso d’Eleganza Villa d’Este mit dem...

Mehr zum Thema Elektroauto
6/2019 Akkus zweites Leben
Tech & Zukunft
Morris JE
Neuheiten
09/2019, VW ID. R Tianmen
E-Auto