Castagna Landaulet

Wie damals

Foto: Castagna 3 Bilder

Der Mailänder Karosserieschneider Castagna zeigt auf dem Auto Salon in Genf mit dem Landaulet sein jüngstes Projekt. Der Luxusliner paart Retro-Styling mit modernster Technik und soll an das Rolls-Royce Castagna Landaulet von 1929 erinnern.

Die Plattform für den fast sechs Meter langen Reiseriesen borgen sich die Italiener vom deutschen Sportwagenbauer Porsche. Um den Castagna-Ansprüchen gerecht zu werden, wurde das Cayenne-Fahrwerk aber deutlich gestreckt. Komplettiert wird das Chassis durch einen V12-Motor mit rund 800 PS, der seine Kraft über einen permanenten Allradantrieb auf alle vier Räder verteilt.

Optisch tritt der Landaulet als Mischung zwischen einem SUV und einem Coupé auf, wobei sich das schwülstige Styling an den Isotta Fraschini Tipo 8A aus den zwanziger Jahren anlehnt. Auf eine B-Säule wurde komplett verzichtet, die hinteren der vier Türen sind an der C-Säule angeschlagen und öffnen gegenläufig zu den vorderen.

Um den Heckpassagieren auch das klassisch-luftige Landaulet-Feeling bieten zu können, lässt sich das große Glasdach öffnen. Alle Lichtquellen sind in LED-Technik ausgelegt.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen
Beliebte Artikel DS X E-Tense Fahrbericht DS X E-Tense Unterwegs im asymmetrischen Ufo 11/2018, Avevai Iona Avevai Iona Neue Elektromarke aus Singapur
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu