Caterham Motorrad Caterham
Caterham Motorrad
Caterham Motorrad
Caterham Motorrad
Caterham Motorrad
7 Bilder

Caterham macht in Motorräder

Sportwagenbauer setzt auf Bikes

Die britische Sportwagenmanufaktur Caterham erweitert ihr Portfolio. Neben Sportwagen und dem Formel 1-Engagement will man künftig auch das Motorrad-Feld beackern.

Caterham will sich künftig auch auf dem Motorradmarkt engagieren. Um die Ernsthaftigkeit der Ankündigung zu unterstreichen, haben die Briten jetzt auf der Mailänder Motorradmesse EICMA drei Prototypen vorgestellt.

Brutus zeigt sich wandelbar

Die Caterham Brutus wird dabei quasi den SUV unter den Motorrädern mimen. Das Bike mit den fetten Rädern soll als Straßen- und Offroadversion zu haben sein. Selbst ein Umbau zum Snowmobil sei dank modularer Bauweise innerhalb von 4 Stunden möglich. Als weiteres Feature weißt die Brutus ein vollautomatisches Getriebe auf. Weitere technische Daten wurden noch nicht genannt.

Ergänzt wird das Caterham-Aufgebot durch die zwei E-Bikes Classic und Carbon. Beide werden rein elektrisch angetrieben. Die Version Classic orientiert sich mit ihrem Design an historischen Motorrädern. Die Reichweite soll bei 40 bis 80 Kilometern liegen. In der EU soll die Classic ohne Führerschein zu fahren sein.

Die Carbon-Variante zeigt sich dagegen in Design und Technik von der Formel 1 inspiriert.

Die Caterham Brutus soll ab dem Frühjahr 2014 in Produktion gehen. Die beiden E-Bikes folgen dann in der zweiten Jahreshälfte. Preise wurden noch nicht genannt.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Caterham Aeroseven Concept Citycars, Crossover und Sportler geplant Caterham baut aus
Caterham
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Caterham
Mehr zum Thema Sportwagen
Ferrari F40, Heck, Heckspoiler
Verkehr
Renault Megane R.S., Front
Tests
05/2019, Audi TT Quantumgrau Edition
Neuheiten