Foto: Caterham
5 Bilder

Caterham R500

Leicht und stark

Colin Chapman hätte Freude an der britischen Sportwagenmanufaktur Caterham, die sein puristisches Gedankengut zum kompromisslosen und leichten Sportwagen immer wieder neu interpretiert. Jüngster Sproß der Briten: der abermals leistungsgesteigerte R500.

Das Top-Modell von Caterham, abgesehen von der jüngst vorgestellten V8-Version, trägt wieder einen Zweiliter-Ford-Motor, der in der aktuellen Ausbaustufe bis 8.500/min drehen darf und dabei bis zu 263 PS abgibt.

Gekoppelt wird dieser an ein manuelles Sechsgang-Getriebe. Optional ist auch eine sequenzielle Sechsgang-Box plus Launchkontrolle zu haben.

Optisch unterscheidet sich der R500 nicht von seinen zivileren Brüdern. Erkennbar ist er lediglich an den aerodynamisch geformten Querlenkern und der Nase vom CSR-Modell. Da er weiterhin den Beinamen Superlight trägt, liegt das Fahrzeuggewicht bei knapp 500 Kilogramm. Die Beschleunigung soll entsprechend bei knapp drei Sekunden für den Standardsprint liegen.

Als Preis wurden umgerechnet rund 46.000 Euro genannt.

Umfrage

Leicht und stark - wie finden Sie diese Kombination?
0 Mal abgestimmt
38% der Nutzer sind derselben Meinung
Das geht ab
Ja, besonders toll ist Caterham
Kann mit Leichtbau-Flitzern nichts anfangen
Zur Startseite
Lesen Sie auch
F1 Tagebuch - GP Mexiko 2015
Mehr zum Thema V8-Motor
Jaguar F-Pace SVR 2019
Fahrberichte
Chevrolet Corvette ZR1, Chevrolet Camaro ZL1 1LE, Exterieur
Tests
Casil Motors Ferrari 328 BB3X8 FDP Restomod
Tuning