Cerberus

Chrysler-Kauf wird teurer

Foto: Chrysler

Für den US-Finanzinvestor Cerberus dürfte der geplante Einstieg beim Autobauer Chrysler Finanzkreisen zufolge deutlich teurer als zunächst geplant werden. Wie in New York zu erfahren war, haben die von Cerberus beauftragten Investmentbanken die Zinskonditionen für geplante Anleiheemissionen in den vergangenen Tagen deutlich nachbessern müssen.

Die ursprünglich angebotenen Konditionen seien am Markt nur auf geringes Interesse gestoßen, hieß es bei zwei der beteiligten Banken.

Insgesamt habe Cerberus die Banken beauftragt, 62 Milliarden US-Dollar über Anleihen einzusammeln. Der größte Teil der Summe wird für die Restrukturierung des schwächelnden Chrysler-Geschäfts benötigt. Analysten zufolge werden potenzielle Finanziers vor allem durch die anstehenden Verhandlungen mit der mächtigen Automobilgewerkschaft UAW über die Beiträge zur Krankenversicherung abgeschreckt, bei denen teure Zugeständnisse befürchtet werden.

Cerberus hatte sich Mitte Mai mit Daimler-Chrysler darauf geeinigt, für 5,5 Milliarden Euro 80,1 Prozent an Chrysler zu übernehmen. Dabei hatte sich Cerberus auch verpflichtet, milliardenschwere Kredite, die Daimler an Chrysler vergeben hatte, zu tilgen. Anfang 2007 hatten sich allein diese Kredite Daimler-Angaben zufolge auf 36 Milliarden Dollar belaufen. Auch die Pensions- und Gesundheitskosten von Chrysler verbleiben nach der Trennung bei dem US-Unternehmen. Ein
Sprecher von Daimler-Chrysler betonte erneut, dass man unverändert davon ausgehe, dass das Closing (der formal-rechtliche Abschluss der Transaktion) im dritten Quartal stattfinden werde.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Porsche Cayenne Diesel Porsche-Chef Blume "Von Porsche wird es künftig keine Diesel mehr geben“
Beliebte Artikel Cerberus Chrysler-Finanzierung steht Chrysler und Chery bauen Kleinwagen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu