Chefsache

Panke vorn

Foto: BMW

BMW-Chef Helmut Panke genießt unter deutschen Führungskräften den besten Ruf. Mit der Schulnote 1,6 habe sich Panke bei einer Befragung von 1.000 Unternehmern und Führungskräften vor Porsche-Chef Wendelin Wiedeking gesetzt, teilte die Beratungsfirma Marketing Corporation in München mit.

Auf dem letzten Platz landete dagegen Deutsche-Bahn-Chef Hartmut Mehdorn mit der Note 4,0. Auch Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke (3,9) und Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann (3,5) schnitten vergleichsweise schlecht ab. Siemens-Chef Klaus Kleinfeld kann der Umfrage zufolge ebenfalls nicht an das gute Image seines Vorgängers Heinrich von Pierer anknüpfen. Er belegte mit einer Note von 3,4 einen der hinteren Plätze.

Die Befragung "Manager nach Noten" wird alle sechs Monate durchgeführt. Auch bei den vorangegangenen Umfragen hatten Panke und Wiedeking den Spitzenplatz jeweils unter sich ausgemacht - mit wechselnder Führung. Dieses Mal fiel der Abstand zwischen den beiden Top-Managern mit nur 0,3 Punkten Unterschied relativ gering aus. Gegenüber der vorangegangenen Umfrage konnte Panke deutlich um 0,9 Punkte zulegen, Wiedeking verbesserte sich dagegen nur leicht um 0,2 Punkte auf eine Note von 1,9. "Während Panke leise und zielstrebig arbeitet, hat das Theater um den Einstieg von Porsche bei VW Wiedekings Image etwas geschadet", sagte Marketing-Corporation-Vorstandschef Manfred Niedner.

Erstmals hätten bei der aktuellen Umfrage die bewerteten Top-Manager im Durchschnitt bessere Zeugnisse ausgestellt bekommen als bei vorhergehenden Befragung. "Der gute Zustand vieler Unternehmen und die höheren Aktienkurse lassen die Leistungen der Vorstandsvorsitzenden in einem besseren Licht erscheinen", sagte Niedner. Allerdings rutschte VW-Chef Bernd Pischetsrieder in der Gunst der befragten Führungskräfte deutlich ab um 0,9 Punkte auf eine Note von 3,6.

Zu den Aufsteigern zählten dagegen Linde-Chef Wolfgang Reitzle (2,4), Allianz-Lenker Michael Diekmann (2,5) und TUI-Chef Michael Frenzel (2,6). Im Mittelfeld rangieren Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber (2,7), E.ON-Chef Wulf Bernotat (2,8), der künftige DaimlerChrysler-Chef Dieter Zetsche (2,8) sowie Post-Chef Klaus Zumwinkel (3,0).

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Neuer VW 1.5 TGI evo Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken