Chery FV2030 Peking Motor Show 2016

Chinesen zeigen Crossover-Studie

Crossover-Modelle liegen voll im Trend, auch in China. Entsprechend zeigt der Autobauer Chery auf der Auto China 2015 die Studie Chery FV2030.

In den Mixer kommen SUV-Bausteine und Coupé-Elemente, gut aufschütteln und heraus kommt ein modernes Crossover-Modell. Diese Kunst beherrschen auch die Chinesen von Chery, die auf der Peking Motor Show 2016 mit dem FV2030 eine entsprechende Studie zeigen wollen. Bislang gibt es nur ein erstes Teaserbild.

Chery FV2030 mit Coupé-Dach

Zu sehen gibt es eine bullige Front mit mächtigen Lufteinlässen ud extrem schmal geschnittenen Scheinwerfern. Die kunststoffbeplankten, weit ausgestellten Radläufe beherbergen riesige Leichtmetallräder.

Das Passagierabteil überspannt ein flach geschnittener Dachbogen, der in einem Bürzel und ebenfalls extrem schlank geschnittenen Rückleuchten ausläuft. Die Panorama-Frontscheibe zieht sich bis weit in das Dach hinein. Die Flanken enthüllen keine weiteren Details. Beim Antrieb setzt der Chery auf Elektrotechnik, als Infozentrale soll eine holographische Anzeige im Cockpit dienen.

Verkehr Verkehr Mazda CX-4 Sperrfrist 24.4. 12.00 Uhr Mazda CX-4 in Peking Und noch ein SUV-Coupé

Auf der IAA 2015 hatte Mazda mit dem Mazda Koeru ein Cross-Over-Concept...

Mehr zum Thema Auto China
Volvo S90 Excellence
Verkehr
Tops und Flops  Peking 2095
Verkehr
Verkehr