Opel Ampera-e Santa Fabio/Opel

Rätsel um Bedienungsanleitung

Wie viel Kapazität verliert die Chevrolet-Bolt-Batterie?

Die Bedienungsanleitung des Chevrolet Bolt EV weist auf eine sinkende Batteriekapazität hin: Bis zu 40 Prozent könne der Akku nachlassen. Was bedeutet das für die Garantie des Ampera-e-Schwestermodells?

Nachdem in den USA die ersten Chevrolet Bolt EV ausgeliefert wurden, hatten Technikblogs über einen Hinweis in der Bedienungsanleitung berichtet. Auf Seite 322 steht ein Hinweis zur Batteriegarantie; Chevrolet gibt acht Jahre oder 100.000 Meilen (160.000 Kilometer) Garantie auf den Akku. Laut der amerikanischen Bedienungsanleitung könne die Kapazität innerhalb dieser Zeit um 10 bis 40 Prozent nachlassen. Das sei „abhängig vom Gebrauch“, im Zweifel müsse die Batterie von einem Techniker überprüft werden.

Der Chevrolet Bolt EV ist baugleich mit dem Opel Ampera-e, der im Frühjahr 2017 nach Deutschland kommt. Der Akku des Elektroautos hat eine Kapazität von 60 Kilowattstunden (kWh) und soll für eine Praxis-Reichweite von etwa 380 Kilometern gut sein.

Opel: Akkus stabil

Laut Opel könne es unter ungünstigen Umständen zu einer Verringerung der Batteriekapazität kommen, relativiert jedoch: „Unsere Erfahrungen mit den mehr als 100.000 Volt- und Ampera-Fahrzeugen, die mittlerweile auf dem Markt sind, zeigen zudem: Unsere Akkus sind, abgesehen von minimalen Abweichungen, über die Betriebsdauer des Fahrzeugs hinweg in Bezug auf Reichweite und Kapazität stabil.“

Verkehr Verkehr Opel Ampera-e, Frontansicht Elektroauto Opel Ampera-e (2018) Preis, Lieferzeit, Reichweite in der Praxis

Seit Januar 2018 kann der Ampera-e wieder bestellt werden.

Opel Ampera
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Opel Ampera
Mehr zum Thema Elektroauto
8/2019, VW ID.3 R/C-Car
Fahrberichte
08/2019, Automobili Pininfarina Battista
E-Auto
VW ID. Buggy Prototyp
Fahrberichte