Chevrolet

Drei Minis für den US-Markt

Foto: GM 20 Bilder

Update ++ Mehr Bilder & Videos ++ Vor dem Hintergrund der Klimadebatte entdecken immer mehr Hersteller den Charme Amerikas als Kleinwagenland. Nach den Erfolgen von Mini, der Toyota-Marke Scion und angekündigten Marktstart von Smart, zeigt nun Chevrolet wie man sich bei GM die Minicar-Zukunft in den USA vorstellt. 

Enthüllt werden die drei Autozwerge auf der am 4. April beginnenden Autoshow in New York. Dabei ist der Ort Programm: Wie bei der Konkurrenz von Scion und Smart sieht man auch bei GM die Spielwiese für die Super-Compakt-Klasse in großstädtischen Umfeld.


Zielgruppe: Hippe junge Städter. Die Mixtur auf die Chevrolet setzt, kennt man schon von Scion: Mit extremem Box-Design, bösem Blick, krachbunten Farben und einem Höchstmaß von Flexibilität sollen die Kleinwagen vom Ärmlichkeitsverdacht befreit und auf die Kultstufe gehievt werden.

Wie das bei Chevrolet aussehen könnte, wird am Beispiel des "Trax" deutlich. Während zwei Konzeptvorschläge noch bis 4. April verhüllt bleiben, zeigen die ersten Fotos vom Trax deutlich, wo die Reise optisch hingeht. Dabei mutet der Trax wie eine Mischung aus dem Scion xB und einem geschrumpften Range Rover an. Offensichtlich auch: Mit dem agressiv-jugendlichen Design zielt Chevy in die Ecke der kultigen Kleinwagen, die derzeit von Mini und Scion besetzt wird und zu denen sich 2008 noch der Smart gesellen wird.

Nach den bisherigen Informationen soll der viertürige Trax mit einem Ein-Liter-Motor ausgestattet werden, preislich dürfte das Fahrzeug in der Größenordnung von 10.000 Dollar liegen.

Ob der Trax und die anderen Konzeptfahrzeuge gebaut werden, legt GM in die Hand der Verbraucher: Parallel zur Enthüllung eröffnet Cehvrolet unter www.vote4chevrolet.com eine Befragung zu den Modellen. Je nach Akzeptanz wird dann über die Realisierung entschieden.

Konzeptfahrzeuge in Südkorea designt

Entwickelt und designt wurden die drei vor der Enthüllung stehenden Konzeptfahrzeuge bei der südkoreanischen GM-Tochter Daewoo. Die USA ausgenommen, vertreibt GM die Daewoo-Modelle unter dem Namen der ur-amerikanischen Marke Chevrolet.

In den USA wird der Enthüllung der Cehvy-Zwerge hohe Aufmerksamkeit gewidmet. In den Aktivitäten sieht man ein weiteres Indiz für ein neues Käuferverhalten hin zu kleinen Autos. Laut Marktexperten tüftlen derzeit alle namhaften Autoherstellern an günstigen und trendigen Einstiegsmodellen für den US-Markt.

Umfrage
Haben Mini-Cars in den USA eine Chance?
Ergebnis anzeigen
Neues Heft
Top Aktuell Mazda 3 Erlkönig Mazda 3 (2019) Kompaktmodell als Erlkönig erwischt
Beliebte Artikel Brabus Smart Top-Gun Mini Neue Grundlagen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden