Chevy T2X

Opel Frontera Sport-Erbe?

Foto: GM 14 Bilder

GM Daewoo zeigt auf der Seoul Motor Show das viertürige SUV-Concept-Car Chevrolet T2X, dass sich an das Design des siebensitzigen Chevrolet S3X anlehnt.

Der S3X debütiert im Jahre 2006 und soll noch im selben Jahr als Opel Frontera-Nachfolger mit kürzerer Karrosse und fünf Sitzen auf den Markt kommen.

Mit der T2X-Studie will GM Daewoo zunächst das Publikumsinteresse nach einem sportlichen Crossover im Coupé-Stil testen. Sollten die Reaktionen positiv ausfallen, könnte der T2X auch die europäische Modellpalette erweitern.

Der Clou der 4,32 Meter langen, 1,67 Meter hohen und 1,86 Meter breiten Studie sind die vier gegenläufig öffnenden Türen und der Entfall der B-Säule. Eine bullige Frontpartie mit stabförmigen Scheinwerfern, eine zum Heck hin ansteigende Seitenlinie, ausgestellte Radkästen und 20 Zoll große Räder prägen das bullige Design. Optisch wirkt der T2X, mit einem Radstand von 2,71 Meter, so wie ein Zweitürer. Futuristisch gibt sich das Cockpit des T2X. Außerdem verfügt das Konzeptfahrzeug über ein abnehmbares Glasdach.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?