Chevy T2X

Opel Frontera Sport-Erbe?

Foto: GM 14 Bilder

GM Daewoo zeigt auf der Seoul Motor Show das viertürige SUV-Concept-Car Chevrolet T2X, dass sich an das Design des siebensitzigen Chevrolet S3X anlehnt.

Der S3X debütiert im Jahre 2006 und soll noch im selben Jahr als Opel Frontera-Nachfolger mit kürzerer Karrosse und fünf Sitzen auf den Markt kommen.

Mit der T2X-Studie will GM Daewoo zunächst das Publikumsinteresse nach einem sportlichen Crossover im Coupé-Stil testen. Sollten die Reaktionen positiv ausfallen, könnte der T2X auch die europäische Modellpalette erweitern.

Der Clou der 4,32 Meter langen, 1,67 Meter hohen und 1,86 Meter breiten Studie sind die vier gegenläufig öffnenden Türen und der Entfall der B-Säule. Eine bullige Frontpartie mit stabförmigen Scheinwerfern, eine zum Heck hin ansteigende Seitenlinie, ausgestellte Radkästen und 20 Zoll große Räder prägen das bullige Design. Optisch wirkt der T2X, mit einem Radstand von 2,71 Meter, so wie ein Zweitürer. Futuristisch gibt sich das Cockpit des T2X. Außerdem verfügt das Konzeptfahrzeug über ein abnehmbares Glasdach.

Neues Heft
Top Aktuell 11/2018, BMW 330e Plug-in-Hybrid Neuer BMW 3er G20 (2018) Bald auch als Plug-in-Hybrid 330e
Beliebte Artikel Saab Wechselbad der Gewühle GM Die neuen Chevrolets aus Korea
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu